09:07 BAUPROJEKTE

Kanton Bern lässt Pläne für Zbangmatte in Ins fallen

Teaserbild-Quelle: zvg, Gemeinde Ins

Der Kanton Bern bricht die Planung einer strategischen Arbeitszone am Standort Zbangmatte in der Gemeinde Ins ab. Er reagiert damit auf das doppelte Nein der Stimmberechtigten vom vergangenen Mai.

Zbangmatte Gemeinde Ins

Quelle: zvg, Gemeinde Ins

Die Ansiedlung von Industriebetrieben auf der Zbangmatte (rot) ist vom Tisch.

Das Stimmvolk hatte den Erschliesssungskredit von 11,2 Millionen Franken im Mai bachab geschickt und es abgelehnt, den Gemeinderat zum Verkauf von Land an einen Investoren zu ermächtigen. Damit würden nun notwendige rechtliche Voraussetzungen für den Erlass einer kantonalen Überbauungsordnung fehlen, wie die bernische Direktion für Inneres und Justiz am Dienstag mitteilte.

Die Zbangmatte befindet sich in der Nähe des Bahnhofs in der Gemeinde Ins und ist 14 Hektaren gross, was einer Grösse von fast 20 Fussballfeldern entspricht. 2015 war sie als idealer Standort für die Realisierung einer strategischen Arbeitszone und somit für die Ansiedlung von Grossprojekten im kantonalen Richtplan aufgenommen worden.

Durch die Ansiedlung von einem oder zwei industriellen Grossbetrieben erhofften sich die Behörden die Schaffung von mehreren hundert Arbeitsplätzen. Gegner der Vorlage sahen dies anders; sie warnten vor Mehrverkehr, negativen Auswirkungen aufs Ortsbild und vor dem Verlust von Agrarfläche. (sda/pb) 


Interessiert an weiteren Bauprojekten im Kanton Bern?


Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.