10:46 BAUPROJEKTE

Implenia realisiert Überbauung Alto Pont-Rouge in Genf

Teaserbild-Quelle: brodbeck roulet architectes associés sa

Implenia hat von Swiss Prime Site Immobilien den Totalunternehmerauftrag für die Realisierung der Überbauung «Alto Pont-Rouge» in Genf erhalten. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf rund 132 Millionen Franken.

Visualisierung Überbauung Alto Pont-Rouge in Le Grande Lancy

Quelle: brodbeck roulet architectes associés sa

Die Überbauung «Alto Pont-Rouge» vervollständigt das neue Quartier rund um den Bahnhof Lancy-Pont-Rouge.

Konkret sieht das Projekt ein Bürogebäude vor, das verteilt auf 15 Stockwerke und drei Tiefgaragenebenen eine Nutzfläche von 35‘000 Quadratmetern aufweist. Die Überbauung gehört zum grossen Verwaltungs- und Geschäftskomplex «Pont-Rouge» der in der Genfer Gemeinde Le Grand-Lancy entsteht. 

Zertifizierung nach SNBS Gold

Die Grossüberbauung entsteht rund um den Bahnhof Lancy-Pont-Rouge, weniger als zwei Kilometer vom Genfer Stadtzentrum entfernt. Der Komplex soll ein urbanes Zentrum mit Büros, Gewerberäumen, Restaurants, Freizeitmöglichkeiten und öffentlichen Einrichtungen bilden. Implenia hat bei der Grossüberbauung bereits drei Gebäude auf den Parzellen B1, B4 und B5 als Totalunternehmer realisiert. 

Nun hat der Baukonzern auch das Los für das Baufeld B3 erhalten. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf rund 132 Millionen Franken. «Alto Pont-Rouge» soll gemäss einer Mitteilung von Implenia höchste Nachhaltigkeitsansprüche erfüllen und mindestens nach «SNBS Gold» zertifiziert sein. Das Design für das Bürogebäude stammt vom Genfer Architekturbüro Brodbeck Roulte Architectes Associès. 

Visualisierung Überbauung Alto Pont-Rouge in Le Grande Lancy

Quelle: brodbeck roulet architectes associés sa

Das lichtdurchflutete Atrium stellt den zentralen Punkt des neuen Gebäudes dar.

BIM und Lean Construction 

Der Baubeginn soll im November 2020 erfolgen, die Bauarbeiten im Juni 2023 abgeschlossen sein. Die Überbauung erhält einen direkten Zugang zum Léman-Express, zur Autobahn und zum Bahnhof von Lancy-Pont-Rouge. Die unmittelbare Nähe zu den SBB-Gleisen stelle eine logistische Herausforderung dar, wie der Baukonzern weiter mitteilte. 

Um Qualität, Termintreue und Kommunikation während der Bauphase sicherzustellen, setzt Implenia auf Prozesse, die die neusten Innovationen im Bereich BIM und Lean Construction einbeziehen. Zudem werde auf das Ausführungsteam gesetzt, welches bereits bei der Erstellung der ersten Gebäude im Quartier Pont-Rouge beteiligt war. (mgt/pb)

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Stiftung Campus Sursee

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.