09:19 BAUPROJEKTE

Hotelanlage auf dem Seelisberg wird wiederbelebt

Teaserbild-Quelle: Iwan Bühler Architekten

Nun steht fest was mit dem Hotel auf dem Seelisberg geschehen soll: Wie die Halter AG mitteilt, soll das Hotel Sonnenberg weiter als Hotel genutzt werden. Im Hotel Kulm und in zwei Neubauten werden Apartments untergebracht, insgesamt sind 130 Wohnungen geplant.

Kuretablissement Sonnenberg auf Seelisberg um 1900

Quelle: Gemeinfrei

Das Hotel Seelisberg auf einer Postkarte um 1900.

Im 17. Jahrhundert pilgerten Gläubige zur Kapelle Maria-Sonnenberg auf der hoch über dem Urnersee gelegenen Felsterrasse. 1840 baute man für die Wallfahrer eine Herberge, die in den darauf folgenden Jahrzehnten nach und nach erweitert wurde. Bis man sie schliesslich 1875 mit dem Grand Hôtel und Kurhaus Sonnenberg ersetzte, einer spektakulären Hotelanlage aus der Feder von Horace Eduard Davinet. 

Der mittlerweile teils denkmalgeschützte Komplex kündet bis heute vom einstigen Glanz jener Tage, obwohl hier in jüngerer Vergangenheit keine Kurgäste mehr ein und aus gegangen sind, sondern Maharishi Mahesh Yogi mit seinen Jüngern. Mittlerweile sind sie ausgezogen. Die Halter AG hat die Hotelanlage – mit dem Hotel Sonnenberg und dem Hotel Kulm  anfangs Jahr von der religiösen Gemeinschaft übernommen. Über den Preis wurde damals Stillschweigen vereinbart; fest steht aber, dass Halter rund 200 Millionen Franken in den Komplex investieren will. 

Und nun ist auch bekannt was mit dem rund 50’000 Quadratmeter grossen Areal oberhalb der Rütliwiese geplant ist. Wie Halter mitteilt soll es "im Dorfkontext und mit Respekt vor dem wertvollen Urbestand zeitgenössisch ausgebaut und – wo verträglich – verdichtet werden”. Konkret geht es dabei um einen Hotelbetrieb mit rund 130 Einheiten und rund 120 Wohnungen sowie verschiedenen gastronomischen Angeboten. 

Hotel Sonnenberg und Hotel Kulm bleiben erhalten 

Beim denkmalgeschützten Hotel Sonnenberg plant Halter, die ursprüngliche Farbigkeit der Fassade wieder herzustellen und das Innere im Wesentlichen zu erhalten. Die bestehenden Bauten, die zum Hotel gehören und dieses "in seiner Bedeutung schwächen”, werden mit rückwärtig ans Gebäude anschliessenden Neubauten ersetzt. - Zudem soll das Hotel Sonnenberg auch weiterhin das Herz der Anlage bilden.

Ebenso erhalten bleibt das nicht denkmalgeschützte Hotel Kulm, sowohl was sein Äusseres als auch seine Substanz im Inneren betrifft. Allerdings sind hier künftig anstelle von Hotelzimmern Wohnungen vorgesehen. Mit den zusätzlichen Flächen im vorgelagerten Untergeschoss, direkt in der bestehenden Felswand, könnten die Apartments für den Hotelbetrieb so positioniert werden, dass sie vom See her oder im Dorf Seelisberg nicht in Erscheinung treten würden, aber eine “unvergleichliche Qualität” aufwiesen, schreibt Halter. Überdies soll im Erdgeschoss ein Restaurant mit Gartenterrasse Platz finden. - Ebenso bleibt die Gartennalge um den Hotelkomplex bestehen und ist für die Öffentlichkeit auch in Zukunft zugänglich. 

Zwei Neubauten wie “vom Berg gefallene Felsbrocken”

Hotelanlage auf dem Seelisberg (Visualisierung)

Quelle: Iwan Bühler Architekten

Die Hotelanlage auf dem Seelisberg wir mit Neubauten ergänzt.

Zusätzliche Wohnungen sind in zwei weiteren Neubauten geplant: Die in dunklem Material gehaltenen Bauten erinnerten in ihrer Formgebung an vom Berg gefallene Felsbrocken, heisst es in der Medienmitteilung. Zu den beiden Gebäuden gehört eine von aussen nicht sichtbare Einstellhalle, die sowohl von den Hotelgästen als auch von der Wohnungseigenümern genutzt werden kann.

Bis die Arbeiten für das Projekt starten können, dauert es allerdings noch etwas: Aktuell sind das Projektteam, die Gemeinde und der Kanton mit den Vorbereitungsarbeiten zur Anpassung der kommunalen Nutzungsplanung und der Erstellung eines Quartiergestaltungsplans beschäftigt. Läuft alles nach Wunsch, rechnet Halter damit, dass  das Baugesuch Ende 2025 eingereicht werden kann.  (mai)


Sonnenberg Areal

Quelle: ETH Bildarchiv - Friedli, Werner - LBS_H1-010551

Auf dem Areal rund um das historische Hotel Sonnenberg sollen auch 120 Wohnungen entstehen.


Interessiert an weiteren Bauprojekten im Kanton Uri?


Anzeige

Firmenprofile

BDFsmart GmbH

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.