17:03 BAUPROJEKTE

Flughafen Zürich erhält Gepäcksystem für 470 Millionen Franken

Teaserbild-Quelle: Flughafen Zürich

Ausser, wenn man den Koffer vom Gepäckband hievt, ist es sichtbar: das Gepäcksystem auf dem Flughafen Zürich. Die komplexe Anlage ist mittlerweile in die Jahre gekommen. Sie wird nicht nur auf den neuesten Stand gebracht, sondern soll auch um eine Fläche von 30‘000 Quadratmetern erweitert werden. Fertig gebaut verbindet das neue System im Untergrund die einzelnen Terminals miteinander und sorgt so dafür, dass das Gepäck der Passagiere zuverlässig zum richtigen Flugzeug gelangt.

Neues Gepäcksystem, Visualisierung.

Quelle: Flughafen Zürich.

Unsichtbares Lanyrinth: So soll das Gepäcksystem dereinst aussehen.

Heute starteten offiziell die Bauarbeiten, sie erfolgen alle bei laufendem Betrieb. Dies, weil ein nahtloses Gepäcksystem für den Flughafenbetrieb unabdingbar sei, heisst es in der Medienmitteilung des Flughafens Zürich. Die Arbeiten umfassen unter anderem die Optimierung der bestehenden Sortieranlage, den Neubau eines Frühgepäckspeichers und einen weiteren Bau zur Erweiterung der Kapazität. Laut Flughafen werden in die Anlage rund 470 Millionen Franken investiert. Ihre Inbetriebnahme erfolgt etappenweise, im 2025 soll sie dann vollständig den Betrieb aufnehmen.

Erweiterung und Erneuerung sind notwendig, damit der Flughafen bei der Gepäckabfertigung mit den in den kommenden Jahren weiter steigenden Passagierzahlen Schritt halten zu kann. Zudem braucht es künftig mehr Platz für Sicherheitskontrollgeräte mit neuer Technologie, sie brauchen mehr Platz als die bisherigen. Abgesehen davon erreichen wichtige Teile des bestehenden Systems ab 2022 das Ende ihrer Lebensdauer und müssen ersetzt werden. (mai/mgt)

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.