17:43 BAUPROJEKTE

Axpo reichte beim BFE ein Projekt für ein Reservekraftwerk ein

Teaserbild-Quelle: Blackline, Pixabay, gemeinfrei

Im Auhafen in Muttenz BL will die Axpo in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern und kantonalen Behörden ein Gasturbinenwerk für Notfälle schaffen. Der Energiekonzern hat beim Bundesamt für Energie (BFE) ein Projekt für ein Reservekraftwerk eingereicht.

Grundsätzlich soll das Kraftwerk soll laut Axpo mit Emethanol, also CO2-neutral,
betrieben werden. Wegen der noch beschränkten Verfügbarkeit von Emethanol würde es in der Anfangsphase jedoch mit fossilen Brennstoffen betrieben werden. Wie die Axpo weiter mitteilt soll das Gasturbinenkraftwerk  bei einer Mangellage den Stromverbrauch von mehreren Hunderttausend Haushalten decken können. Man sei bereit, dieses Reservekraftwerk für Notfälle zu bauen.

Axpo unterstützt Energiegesetz über das im Juni abgestimmt wird

Damit das Reservekraftwerk möglichst nie zum Einsatz komme, sei der Ausbau der Erneuerbaren in der Schweiz zu beschleunigen, so die Axpo. Neben alpinen Photovoltaik-Anlagen haben laut dem Konzern vor allem Windanlagen ein grosses Potential, auch zur Winterversorgung beizutragen. 

Der Energiekonzern im Eigentum mehrerer Kantone unterstützt daher das Stromgesetz, über welches das Schweizer Volk am 9. Juni abstimmen wird. Die Schweiz brauche mehr Strom, um ihre Klimaziele zu erreichen, hielt Axpo fest. Das Gesetz fördere den Ausbau inländischer erneuerbarer Energiequellen, einschliesslich der Realisierung von 16 Wasserkraftprojekten, um die Schweizer Stromversorgung im Winter zu stärken. (sda/mai)

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

People for Build GmbH

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.