08:01 BAUPRAXIS

Neues Parkhaus mit 450 Plätzen an der Talstation Disentis gebaut

Teaserbild-Quelle: Peikko

Steigende Gästezahlen in der Ferienregion Disentis Sedrun im Kanton Graubünden erforderten Investitionen in die Infrastruktur. Anfang 2022 wurde daher der Bau eines neuen Parkhauses an der Talstation der Bergbahn begonnen.

Parkhaus Bergbahnen Disentis

Quelle: Bergbahnen Disentis

Das Parkhaus passt sich zwischen den umliegenden Wohnkomplexen in die Umgebung ein.

Der Baukörper sollte sich harmonisch in die Umgebung einfügen und auf der zur Verfügung stehenden Fläche eine maximale Anzahl an Parkplätzen bieten. Für die Benutzer sollten die Park- und Verkehrsflächen grosszügig aufgebaut sein, um ein komfortables Ein- und Ausparken zu gewährleisten. Darüber hinaus sollte das Bauprojekt zügig abgeschlossen werden, um den Gästen zur neuen Skisaison 2022 bereits zur Verfügung zu stehen. Für ein derart grosses Bauvorhaben standen daher nur wenige Monate zur Verfügung.

Deckengleiche Auflagerung reduziert Gebäudehöhe

Durch den Einsatz von DELTABEAM® Verbundträgern und Spannbetonhohlplatten in Kombination mit ATLANT® Stützen konnten diese Anforderungen erfüllt werden. Bei der Bauweise werden quer zur Fahrtrichtung Hohldielendecken verwendet, die auf DELTABEAM® Verbundträgern deckengleich aufgelagert werden. 

Ein optimales Verhältnis zwischen der hergestellten Deckenfläche und der tatsächlichen Nutzfläche zum Parken wird geschaffen. Die Bauhöhe des Gebäudes wurde auf zwei Geschosse begrenzt und das Parkhaus passt sich zwischen den umliegenden Wohnkomplexen und der Talstation der Bergbahn in das Landschaftsbild ein.

Peikko Parkhaus Bergbahn Disentis

Quelle: Peikko

Die Bauhöhe wurde auf zwei Geschosse begrenzt.

Parkhaus Bergbahnen Disentis

Quelle: Bergbahnen Disentis

Eine deckengleiche Auflagerung wird mit dem DELTABEAM® Verbundträger ermöglicht.

Die Slim-Floor Konstruktion wurde mit ATLANT® Stützen kombiniert. Sie sind schlanker als herkömmliche auf Eurocode basierende Standard-Verbundstützen. Sie enthalten vorgefertigte, standardisierte Anschlüsse zu den DELTABEAM® Verbundträgern und integrierte Anschlussplatten für die Absturzsicherung. Der Stützenabstand im Gebäude beträgt 8,3 Meter als Durchlaufträger mit Gerbersystem. Die Deckenstärken haben mit nur 265 Millimetern die gleiche Spannweite wie die DELTABEAM® Verbundträger.

Brandschutz inklusive

Die Einhaltung des geforderten Brandwiderstandes wird in Parkhäusern meist über eine Brandschutzverkleidung in Kombination mit Sprinkleranlagen erreicht. Diese Lösung ist aufwendig und kostenintensiv und die Anlagen müssen während der Nutzungsphase regelmässig gewartet werden. 

Durch die Verwendung von DELTABEAM® ist die Einhaltung der Brandschutzanforderung R90 ohne weitere bauseitige Massnahmen möglich. Durch die leichte Konstruktion in Slim-Floor-Bauweise konnten die Lasten bis in die Gründung erheblich reduziert werden.

Peikko Parkhaus Bergbahn Disentis

Quelle: Peikko

Der Stützenabstand im Gebäude beträgt 8,3 Meter als Durchlaufträger mit Gerbersystem.

Zügig am Ziel

Die Bauweise mit DELTABEAM® und Spannbetonhohlplatten in Kombination mit darauf abgestimmten ALTANT® Stützen mit vorgefertigten Anschlüssen für Verbundträger und Absturzsicherung erlaubte einen schnellen Bauablauf und die Einhaltung der geplanten Bauzeit.

Mehr Informationen zu ATLANT® auf: www.peikko.ch/atlant
Mehr Informationen zu DELTABEAM® auf: www.peikko.ch/deltabeam

Gebäude Daten & Fakten

  • Bauherr: Disentis Bergbahnen
  • Architektur: ipz ingenieure + planer ag
  • Bauunternehmen: Strabag AG, Disentis
  • Konstruktion: DELTABEAM® Verbundträger und ATLANT® Stützen in Kombination mit Spannbetonhohlplatten
  • Baubeginn: 2022
  • Fertigstellung: 2022
  • Nutzfläche: 450 Parkplätze

Peikko Parkhaus Bergbahn Disentis

Quelle: Peikko

Parkhaus Bergbahn Disentis im Rohbau.

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Brun Marti Dytan AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.