11:53 BAUPRAXIS

Kanton Uri fördert Photovoltaik an Fassaden stärker

Teaserbild-Quelle: Bru-nO, Pixaby-Lizenz

Wer im Kanton Uri eine Photovoltaikanlage in seine Hausfassade integriert, erhält dafür mehr Geld aus dem Energieförderprogramm. Der Urner Regierungsrat stellt im laufenden Jahr insgesamt 2,7 Millionen Franken zur Energieförderung zur Verfügung.

Solarpanels

Quelle: Bru-nO, Pixaby-Lizenz

Photovoltaikanlagen an der Hausfassade könnten sich für Urner lohnen. Der Regierungsrat stellt 2023 mehr Geld zur Energieförderung zur Verfügung.

Photovoltaikanlagen an Fassaden, die nach Süden ausgerichtet sind, erzeugen vor allem im Winter wertvolle elektrische Energie. Daher fördert der Kanton Uri die Isolation der Fassade in Kombination mit einer integrierten Photovoltaikanlage, wie das Amt für Energie am Mittwoch mitteilte.

Neu gibt es pro Quadratmeter einen Beitrag von 400 Franken aus dem Energieförderprogramm, doppelt so viel wie im vergangenen Jahr. Abklärungen hätten gezeigt, dass eine solche Anlage mit 1000 Franken und mehr pro Quadratmeter zu Buche schlägt.

Erhöht wurde zudem der Bonus beim Ersatz von Elektroheizungen. Damit will der Kanton jene Hauseigentümer stärker zum Umrüsten motivieren, die dezentrale Elektroheizungen betreiben, also einzelne Öfen in Räumen. Bislang gab es neben dem Zustupf für eine neue Heizung 10'000 Franken für den Einbau von Radiatoren oder einer Bodenheizung.

Dies habe sich im Vergleich mit dem Aufwand als zu geringer Anreiz erwiesen, sagte Alexander Walker, Leiter des Amts für Energie, auf Anfrage. Neu zahlt der Kanton zusätzlich 40 Franken pro Quadratmeter zu beheizender Raumfläche, wobei ein Maximalbeitrag von 30'000 Franken gilt. Ziel ist es, damit die Stromversorgungssicherheit im Winter zu erhöhen. (sda)

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Meva Schalungs-Systeme AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.