11:09 BAUPRAXIS

BIM im Härtetest: Die komplett digitalisierte Büroerweiterung

Teaserbild-Quelle: Basler & Hofmann AG

Die Ingenieure von Basler & Hofmann loten derzeit beim Ausbau des eigenen Bürogebäudes auf der Forch die BIM-Grenzen aus. Ihr Projekt zeigt, was integral planen in digitalen Zeiten tatsächlich heisst.

Im Zürcherischen Esslingen läuft derzeit ein konsequenter BIM-Selbstversuch der Basler & Hofmann AG. Das Ingenieur-, Planungs- und Beratungsunternehmen erprobt bei der Erweiterung des eigenen Bürogebäudes mit Baujahr 1996 den maximal digitalisierten Planungs- und Bauprozess. Geplant wurde der dreistöckige Neubau von allen Beteiligten und für alle Gewerke ausschliesslich in einem einzigen BIM-Modell, dies entgegen heute gängiger Praxis, bei der jede Disziplin zuerst ein eigenes Fachmodell erstellt. Das Projekt «Erweiterung Geschäftshaus A – eGHA» steht also für rollierende Echtzeit-Planung statt Modell-Koordination.

Nach Abschluss der Bauphase wird ein kompletter digitaler Zwilling vorliegen, der später für die Gebäudebewirtschaftung oder allfällige Umbauten genutzt werden kann. Gebaut wird seit Mai 2018 komplett ohne 2D-Pläne. Stattdessen besteht mittels Tablet direkter Zugriff auf das digitale Model, was vom Rohbau bis zur Innenausstattung das modellbasierte Arbeiten ermöglicht.

Das Projekt von Basler & Hofmann gehört beim diesjährigen AEC Excellence Award zu den drei Finalisten in der Kategorie «Building Design – Small Projects». Mit dem vom Software-Hersteller Autodesk ins Leben gerufenen Preis werden seit 2012 jährlich internationale Projekte ausgezeichnet, die neue Technologien und insbesondere BIM zukunftsweisend einsetzen. (mgt/gd)

Die spannende Reportage zum Pilotprojekt lesen Sie hier.

Autoren

Ehemaliger Stv. Chefredaktor Baublatt

Gabriel Diezi war bis November 2020 als stellvertretender Chefredaktor beim Baublatt tätig.

Tel. +41 44 724 78 64 E-Mail

Anzeige

Dossier

Besondere Orte

Besondere Orte

Ob schwimmende Bücher, Schlumpfhausen oder die Geschichte eines Pöstlers, der sich einen Palast baut. In der Serie «Besondere Orte» stellen wir in loser Folge spektakuläre oder besonders bemerkenswerte Plätze, Bauten und Geschichten auf der ganzen Welt vor.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.