07:04 BAUPRAXIS

Glasi-Quartier Bülach: 11 Krane spüren den Frühling

Teaserbild-Quelle: Gabriel Diezi

Die Arbeiten auf dem 42‘000 Quadratmeter grossen Areal des künftigen Glasi-Quartiers in Bülach Nord schreiten trotz Coronakrise planmässig voran. Derzeit ragen nicht weniger als 11 Baukrane in den blauen Frühlingshimmel.

Glasi-Quartier: 11 Krane auf der Grossbaustelle beim Bahnhof Bülach.

Quelle: Gabriel Diezi

Das Glasi-Quartier entsteht: 11 Krane sind auf der Grossbaustelle beim Bahnhof Bülach im April 2020 gleichzeitig im Einsatz.

Wer derzeit Bülach per Bahn anfährt, sieht die 11 Krane schon von weitem. Sie markieren die imposante Baugrube, in der bis 2023 ein neues Stück Stadt entsteht. Das von der Zürcher Steiner AG entwickelte Glasi-Quartier beim Bahnhof Bülach wird auf einer Fläche von knapp sechs Fussballfeldern über 500 Miet- und Eigentumswohnungen, ein Pflegezentrum, ein Hotel und über 20‘000 Quadratmeter Gewerbe- und Dienstleistungsflächen umfassen. Ein Teil des 400 Millionen-Franken-Projekts ist auch das erste Hochhaus von Bülach, mit einer Höhe von rund 60 Metern.

Für eine hohe urbane Lebensqualität, trotz wohnlicher Dichte, sorgen im Projekt gemäss der Bauherrschaft verschiedene Parameter: Hochwertige Architektur, ein cleveres Verkehrssystem mit Begegnungszonen, öffentliche Plätze, ein vielfältiges Wohnungsangebot, sowie genügend Rückzugsmöglichkeiten und Raum für gemeinschaftliche Aktivitäten. Die Bauherrschaft des Grossprojekts teilt sich die Steiner AG denn auch mit der Baugenossenschaft Glattal Zürich (BGZ) und der gesamtschweizerisch aktiven gemeinnützigen Wohnbaugesellschaft Logis Suisse AG.

Autoren

Stv. Chefredaktor Baublatt

Seine Spezialgebiete sind Baustellen-Reportagen sowie Themen der Digitalisierung, neue Bauverfahren und Geschäftsmodelle.

Tel. +41 44 724 78 64 E-Mail

Anzeige

Dossier

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion Zürich (FRZ) veröffentlicht im August gemeinsam mit dem Baublatt eine Sonderausgabe. In diesem Dossier werden alle damit verbundenen Fachbeiträge sowie weitere Hintergrundartikel zum Thema gesammelt. Die Ausgabe stellt neben anderem laufende oder geplante Projekte vor und beleuchtet die aktuelle Situation der Region.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.