15:03 BAUPRAXIS

Ausstellungstipp: Die Farbe lebt

Geschrieben von: Silva Maier (mai)
Teaserbild-Quelle: Bernd Grundmann

Farbe atmet und lebt. Davon erzählt die Ausstellung „Breathing Colour“ der niederländischen Designerin Hella Jongerius im Gewerbemuseum Winterthur. Sie lässt Farbe jenseits von üblichen Farbsystemen in einem neuen Licht erscheinen.

Geht die Sonne morgens auf, taucht sie zunächst alles in ein warmes Licht. Steigt sie allmählich, schwinden die goldenen Töne. Die Farben kippen ins Bläuliche, sie wirken klar und kühl. Wenn die Sonne mittags ihren Höchststand erreicht hat, ist das Licht am intensivsten: Es erzeugt  scharfe Kontraste und leuchtende Farben. Während im Gegensatz dazu in der Abenddämmerung sich manches im schwindenden Licht aufzulösen scheint.

Mit solchen Phänomenen setzt sich die niederländische Designerin Hella Jongerius auseinander. Damit lässt Jongerius die gängigen Farbsysteme hinter sich und gibt den Farben damit neuen Raum. „Perfekt arrangierte, makellose industrielle Farbsysteme bieten uns nicht das volle Potenzial  von Farbe“, ist Jongerius überzeugt.                                              

Mit dreidimensionalen Objekten Farben fangen

Wie Farbe ihre volle Kraft entfaltet, davon erzählt auch die Ausstellung „Breathing Colour“ von Jongerius im Gewerbemuseum im Winterthur. Sie habe mit der Schau versucht, „das volle Potenzial“ von Farbe zu offenbaren und zu zeigen, wie das Licht die Farben atmen und lebendig werden lasse, so die Designerin.

Dies geschieht anhand von dreidimensionalen Objekten, die Jongerius „Colour Catcher“ (Farbfänger) nennt. Sie werden je nachdem unterschiedlich beleuchtet und sind mit unterschiedlichen Farben unterlegt oder umgeben. Die Designerin hat sie als Studienobjekte konzipiert, anhand derer sich Farbe und Wirkung beobachten lassen sollen. Und so erscheinen sie zum Beispiel in leuchtendem Morgenrosa oder in diffusem Abenddämmerungsblau. - Daneben sind textile Werke zu sehen: Auchs sie leben über das Zusammenspiel der Farben, die unterschiedlichste Stimmungen erzeugen.

Jongerius will mit der Ausstellung ein Archiv aufbauen und ein Werkzeug bieten, um Farbe zu verstehen. Letzteres ist ihr auf jeden Fall gelungen. Wer die Ausstellung besucht, sieht Farbe je nachdem in einem neuen Licht.

Breathing Colour bis 22. August im Gewerbemuseum Winterthur
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr; Donnerstag, 10 bis 20 Uhr
Weitere Informationen: www.gewerbemuseum.ch


Geschrieben von

Chefredaktorin Baublatt

Ihre Spezialgebiete sind Architekturprojekte, Kultur- und Wissenschaftsthemen sowie alles Schräge, was im weitesten Sinn mit Bauen zu tun hat.

E-Mail

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Rufalex Rollladen-Systeme AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.