14:03 BAUMARKT

Emil Egger AG: Grosskran-Einsatz in Kriessern

Teaserbild-Quelle: Emil Egger AG

Für die Demontage der nicht mehr benötigten Bahnbrücke über den Rhein bei Kriessern ist momentan der grösste Raupenkran der Schweiz im Einsatz. Vom Rheinvorland aus müssen zwei Brückenelemente sowie zwei Betonpfeiler aus dem Rhein gehoben und zur Zerlegung für das anschliessende Recycling an Land geschwenkt werden.

Quelle: Emil Egger AG

Das Unternehmen Emil Egger bietet mit seinem umfassenden Programm 35 verschiedene Pneu- und Raupenkrane an. Dieses Mal kommt der grösste Kran, ein 1000-Tonnen-Raupenkran von Liebherr, zum Einsatz. Dank dieses schweren Geräts können bei einer nötigen Ausladung von bis zu 88 Metern die bis zu 120 Tonnen schweren Einzelteile sicher vom Vorland aus gehoben werden. So können die Arbeiten unabhängig von einem höheren Rheinpegel in nur vier Hüben ausgeführt werden. Dies erhöht die Sicherheit und mindert den Aufwand für die Trennarbeiten.

Dank des hydraulisch verstellbaren Ballastsystems ist dieser Kran zudem sehr flexibel einsetzbar. So kann er auch Hubarbeiten trotz eines nahe der Brückenlinie im Vorland stehenden Bunkers elegant steuern.

Aktuell reist der Grosskran, der für den Transport in 100 Teile zerlegt werden muss, direkt von einer Baustelle zur nächsten. Er wird vor allem für Infrastrukturprojekte und das Heben von Grossbauelementen benötigt. Durch seine hohe Hubkraft können auch schwerste Teile rationell vorfabriziert, gehoben und fixfertig platziert werden.

071 282 51 34
www.ete.ch

Anzeige

Dossier

Interview-Serie «Chefsache»
© fill / pixabay.com / public domain ähnlich

Interview-Serie «Chefsache»

In der Interview-Serie «Chefsache» nehmen bekannte Exponenten der Bauwirtschaft in loser Folge Stellung zu Fragen rund um das Thema Führung. Alle Teilnehmer erhalten die gleichen 20 Fragen, von denen sie zwölf auswählen und schriftlich beantworten können.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.