11:06 BAUMARKT

100 Jahre planen, bauen und begleiten

Teaserbild-Quelle: Rothpletz, Lienhard + Cie AG

Ferdinand Rothpletz und Friedrich Lienhard sind Herren im besten Alter und mit grosser Erfahrung, als sie 1918 in Bern das Ingenieurbüro Rothpletz & Lienhard (RL) gründen. Nach dem ersten mehrjährigen Projekt- und gleichzeitig grossen Bauauftrag, der Sanierung des Hauenstein-Basis-tunnels, folgen Projekte und Ausführung weiterer Bauten und Sanierungen im Tunnel-, Strassen-, Brücken- und Kraftwerkbereich in der ganzen Schweiz.

Quelle: Rothpletz, Lienhard + Cie AG

Als neue Herausforderung wagen sie ab Mitte der 1920er-Jahre den Sprung ins Ausland und gründen 1929 für den Bau des Lahaywa-Tunnels in Kairo eine Niederlassung in Ägypten. Mit der Rekonstruktion der gigantischen Kuppeln der Mohammed-Ali-Moschee in Kairo, auch Alabastermoschee genannt, und weiteren Bauwerken setzen sie erfolgreich ihre Pioniertätigkeit im nordafrikanischen Staat fort. Auch in Europa, unter anderem dem damaligen Jugoslawien, ist Rothpletz & Lienhard an diversen Infrastrukturbauten massgeblich beteiligt. Mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs enden die Ausland-Aktivitäten von RL jäh. Dafür stützt nun die Schweizer Kriegswirtschaft Bauvorhaben im Inland.

Um den grossen Energiebedarf der Schweizer Bevölkerung zu stillen, wird RL ab den 1940er-Jahren beauftragt, mehrere Wasserkraftwerke und Stollensysteme zu projektieren und zu bauen. Der wirtschaftliche Aufschwung, verbunden mit der rasant steigenden Mobilität in den Jahren 1950 bis 1970 und ab den 1980er-Jahren erfordert massive Ausbauten insbesondere der Verkehrsinfrastruktur. An diesem Investitionsschub sind die drei Ingenieurbüros in Aarau, Bern und Olten sowie die ausführenden Tief- und Tunnelbauabteilungen von RL, ab 1947 nun Rothpletz, Lienhard + Cie AG, konstant beteiligt.

Herausragende Projekte der letzten Jahre sind zum Beispiel der Lötschberg-Basistunnel (Unternehmung), der Gotthard-Basistunnel (Ingenieurbüro), das Kraftwerk Rheinfelden (Unternehmung und Ingenieurbüro), die Instandsetzung des Simplontunnels (Ingenieurbüro), das Stadion St. Jakobspark (Ingenieurbüro), das Kraftwerk Rüchlig Aarau (Unternehmung), der SBB Tunnel de Pinchat der CEVA in Genf (Unternehmung, Bild unten), A1 Neubau Bünztal-Viadukt (Unternehmung, Bild oben), A1 6-Streifenausbau Härkingen-Wiggertal (Ingenieurbüro) und A9 Umfahrung Visp Tunnel Eyholz und Visp (Ingenieurbüro).

Neben diesen Bauten in der ganzen Schweiz plant und baut RL in den Regionen der Firmenstandorte laufend Strassen-, Bahn- und anspruchsvolle Hochbauten. Der gut ausgerüstete Werkhof und der Pneukranbetrieb in Aarau / Wöschnau sind die Basis für die soliden Unternehmerleistungen.

Als innovatives und traditionsreiches Unternehmen kann Rothpletz, Lienhard + Cie AG dieses Jahr auf 100 Jahre erfolgreiche Tätigkeit zurückblicken. Heute ist RL das einzige Schweizer Unternehmen im Bauhauptgewerbe, welches Leistungen sowohl in der Planung als auch in der Ausführung erbringt. Mit der Eröffnung eines zusätzlichen Ingenieurstandorts in Zürich Anfang 2017 ist auch gelungen, sich den veränderten Bedingungen am Ingenieurmarkt zu stellen. Mit der soliden Grundlage, der langfristigen Sichtweise und dem Unternehmergeist ist dei Firma für das nächste Jahrhundert bestens gerüstet – darauf ist man auch ein bisschen stolz.

Tel. 062 836 91 66
www.rothpletz.ch

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.