13:58 BAUBRANCHE

Tag der Bauleitung: Volles Programm für Bau-Allrounder

Geschrieben von: Ben Kron (bk)
Teaserbild-Quelle: Bernd Sterzl / Pixelio

Die Bauleiterin oder der Bauleiter ist eine zentrale Figur auf jeder Baustelle und trägt viel Verantwortung - vom Aushub der Baugrube bis zur Schlüsselübergabe am Projektende. Entsprechend wichtig ist für diesen Berufsstand eine solide Wissensbasis und eine stetige Weiterbildung. Genau zu diesem Zweck wurde der «Tag der Bauleitung» ins Leben gerufen, der heuer zum zweiten Mal durchgeführt wird.

371547_original_R_B_by_Bernd Sterzl_pixelio.de-1

Quelle: Bernd Sterzl / Pixelio

Im Gespräch mit dem Polier: Der Bauleiter vertritt die Interessen der Bauherrschaft und trägt eine entsprechend hohe Verantwortung.

Die Baubranche ist in einem stetigen Wandel: Fast täglich kommen neu entwickelte Materialien und Maschinen auf den Markt, werden neue digitale Tools für Planung, Ausführung und Kontrolle von Bauarbeiten eingeführt: Die Verantwortlichen auf einer Baustelle müssen sich deshalb ständig weiterbilden, um in allen Disziplinen der Branche auf dem Laufenden zu bleiben.

Daneben sind Baustellen oft komplexe Arbeitsplätze. Verschiedene Gewerke müssen ineinander greifen, die Logistik muss klappen, die Qualität stimmen - und das innerhalb enger Terminpläne. Um all dies Faktoren im Griff zu haben, braucht es eine kompetente Bauleitung. Die Bauleiterin oder der Bauleiter üben eine zentrale Funktion auf der Baustelle aus: Sie organisieren, koordinieren und kontrollieren sowohl im Planungsprozess als auch in der Ausführung. 

Dazu verantworten sie ihre Arbeit gegenüber ihrem Auftraggeber, dem Bauherrn, wie dies in der Norm SIA 118 (Allgemeine Bedingungen für Bauarbeiten) festgehalten ist. Wobei sie diese Verantwortung nicht nur in technischer ud ökonomischer, sondern auch in rechtlicher, ökologischer und sogar ethischer Hinsicht wahrnehmen.

Stärkung des Berufsstandes

Zur Stärkung der Position der eidgenössisch diplomierten Bauleiterinnen und Bauleiter wurde 1991 die «Organisation Bauleitung Schweiz» (OBS) gegründet, ein Fachverein des Schweizerische Ingenieur- und Architektenvereins. Sie fördert die fachliche Wahrnehmung des Berufsbildes in der Öffentlichkeit und dient als Kompetenzzentrum zu allen Fragen rund um die Bauleitung. Die sieben Sektionen der OBS führen diverse Informations- und Netzwerkanlässe durch, organisieren Baustellenbesuche und Fachvorträge, und fördern die permanente Weiterbildung ihrer Mitglieder. 

Vor zwei Jahren hat die OBS erstmals einen «Tag der Bauleitung» durchgeführt: einen nationalen Weiterbildungstag mit zahlreichen Referaten und vielen Möglichkeiten zu intensivem Networking. Der erfolgreiche und gut besuchte Anlass findet heuer zum zweiten Mal statt: am Freitag, dem 29. September 2023 im Seehotel Waldstätterhof in Brunnen, einem idyllischen, 150 Jahre alten Bau direkt am Vierwaldstättersee.

359873_original_R_K_B_by_Kurt Michel_pixelio.de

Quelle: Kurt Michel / pixelio

Baustellen sind komplexe Arbeitsplätze, auf denen vielfältige Gefahren lauern.

Bauliche und andere Themen

Der ideale Ort, um zwischen zwei Vorträgen oder Workshops kurz aufzutanken, denn der bevorstehende 2. Tag der Bauleitung bietet ein reich befrachtetes Programm. Die Teilnehmenden haben eine Auswahl von diversen Veranstaltungen, die in vier Seminarräumen durchgeführt werden. Dabei kommen technische Themen zur Sprache, wie das normgerechte Abdichten von Hochbauten, die exakte Mengenermittlung mit dem Tool Bluebeam, das erfolgreiche Abhalten von Meetings mit «MS Teams», die Brandverhütung auf Baustellen, Holz als Baumaterial, Stahlleichtbau, Abwassernachbehandlung, die Qualität von Malerarbeiten und Weissputzflächen oder auch die effiziente Bauplatzinstallation und die Abwicklung der Logistik.

Doch bei Tag der Bauleitung ist der Fokus nicht auf baurelevante Themen beschränkt: So widmet sich ein Workshop der Baumediation, einer wichtigen Methode zur Lösung von Konflikten in der Branche. Ein anderer Workshop widmet sich der Resilienz und vermittelt Wege, wie wir die eigene Widerstandkraft im Alltag stärken können. Und schliesslich gehört es zu einer ganzheitlichen Betrachtung des Bauleiterberufes, sich auch mit der beruflichen Vorsorge der Mitarbeitenden zu widmen.

Wie ticken die Jungen?

Den Abschluss des vielfältigen Programms bilden zwei Events für alle Teilnehmenden. Zuerst geht es um die «Generation Z, wie sie denkt und lebt»: Gemeint sind damit die Nachfolger der «Millennials», also die etwa zwischen 1997 und 2021 Geborenen. Sie wachsen in einer durchwegs digitalisierten, von Sozialen Medien und immer mehr auch von Künstlicher Intelligenz dominierten Welt auf – und nehmen diese komplett anders wahr als ältere Generationen. Die Ansichten und Bedürfnisse der Generation Z zu verstehen, ist deshalb für die Planer und Bauherren von zentraler Bedeutung: Sie stellt die Gebäudebenutzer wie auch die Fachkräfte der Zukunft.

Genau um diese Fachkräfte geht es schliesslich in der Podiumsdiskussion, welche den Tag der Bauleitung abrundet: «Bleiben unsere Arbeitsplätze leer?» lautet der Titel des Podiums, der nur scheinbar provokant ist: Tatsächlich ist es heute schon immer schwieriger, für anstehende Arbeiten die geeigneten Fachleute zu finden. Und angesichts der technischen wie demographischen Entwicklung dürfte sich die Lage eher noch verschärfen.

Tag_der_Bauleitung_00005_210925__ZAB7430

Quelle: Organisation Bauleitung Schweiz (OBS)

Weiterbildung in gediegener Umgebung: Impression von der ersten Durchführung des Tages der Bauleitung.

Informationen zum "Tag der Bauleitung"

Datum: Freitag, 29. September
Ort: Seehotel Waldstätterhof, Brunnen
Zeit: Veranstaltungen jeweils ab 9 Uhr
Weitere Infos: www.tagderbauleitung.ch

Themen

Raum 1:

  • Kommunikation und Bau-Mediation
  • SIA 271 Abdichtungen von Hochbauten
  • Brandverhütung auf Baustellen

Raum 2:

  • Frühe, koordinierte Planung und Umsetzung von Bauplatzinstallationen
  • Baulogistik, effizient organisiert
  • Mengenermittlung mit Bluebeam – entdecken Sie den Toolchest
  • Abwasser – wir waschen es!
  • Nachhaltiges Bauen 

Raum 3:

  • Digitale Werkzeuge für die Bauleitung
  • Haus des Holzes – BIM/VCD Erfahrungen und Chancen für die Zukunft
  • Qualität von Malerarbeiten auf Weissputzflächen
  • Stahlleichtbau

Raum 4:

  • MS Teams: Stolpersteine und Erfolgsfaktoren
  • Berufliche Vorsorge und ihre Herausforderungen
  • Unbesiegbar: Der Resilienz-Workshop für mehr Widerstandkraft

Plenum (ab 15.15 Uhr)

  • Generation Z, wie sie denkt und lebt
  • Podium: Bleiben unsere Arbeitsplätze leer?
Tag_der_Bauleitung_00021_210925__ZAB8140

Quelle: Organisation Bauleitung Schweiz (OBS)

Wie schon bei der ersten Durchführung bietet der Waldstätterhof in Brunnen die stilvolle Kulisse für den Event.

Geschrieben von

Freier Mitarbeiter für das Baublatt.

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Trimble Schweiz GmbH

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.