10:07 BAUBRANCHE

Strompreise dürften im Kanton Aargau teilweise stark steigen

Teaserbild-Quelle: Johannes Menzel - Own work wikimedia CC BY-SA 4.0

Ein grosser Teil der Stromkonsumenten im Aargau dürfte 2023 pro Kilowattstunde Strom 5 bis 7 Rappen mehr bezahlen müssen. Davon geht der Geschäftsleiter des Verbands Aargauer Stromversorger (VAS) aus. Für eine Viereinhalbzimmerwohnung bedeutet dies eine Erhöhung der Stromkosten von 250 bis 270 Franken im Jahr. 

Altstadt Baden Kanton Aargau

Quelle: Johannes Menzel - Own work wikimedia CC BY-SA 4.0

Blick auf die Altstadt von Baden. (Symbolbild)

In einem Gespräch mit dem Regionaljournal Aargau Solothurn von Schweizer Radio SRF sagte VAS-Geschäftsführer Ruedi Zurbrügg am Mittwoch, einzelne Strombezüger werde es noch stärker treffen. Das komme auf den Versorger an, von dem sie die Elektrizität erhielten. 

An gewissen Orten sei mit einem Preisanstieg zu rechnen, wie es ihn noch gegeben habe. Man könne insofern von einem «Stromhammer» sprechen. Es werde aber auch Versorger geben, welche die Preise kaum oder gar nicht erhöhten. 

Als Grund für die zu erwartende Preiserhöhung gibt Zurbrügg deutlich weniger Produktionskapazitäten in Deutschland und Frankreich an. In Deutschland würden Kernkraftwerke abgestellt und in Frankreich stünden etliche Atomkraftwerke ausser Betrieb. Negativ wirke sich auch der Krieg in der Ukraine aus. 

Rund hundert Stromversorger 

Den VAS bilden rund 100 Aargauer Stromversorger, die rund 450'000 Kunden mit Strom versorgen – also rund zwei Drittel der Einwohner des Kantons Aargau. Ob und wie stark ihre Strompreise steigen, werden die Aargauer Haushalte erfahren, wenn die Stromversorger im Kanton die Preise für das kommende Jahr bekanntgeben. 

In gut 110 der rund 200 Gemeinden im Aargau ist ein lokales oder regionales Elektrizitätsversorgungsunternehmen für die Stromlieferungen an die Endkunden verantwortlich. Die anderen Gemeinden werden laut Angaben des VAS auf seiner Internetseite von der AEW Energie AG bedient. (sda/pb)

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.