09:55 BAUBRANCHE

Schweizer Zinslandkarte: Mittelland bleibt am teuersten

Teaserbild-Quelle: Moneypark

Hypothekarnehmer fahren im derzeitigen Tiefzinsumfeld gut. Dennoch gibt es regionale Unterschiede: Das Mittelland und die Genferseeregion sind das teuerste Pflaster. Am günstigsten ist eine Hypothek in der Ost- und der Zentralschweiz zu haben.

Schweizer Zinslandkarte 2017

Quelle: Moneypark

Schweizer Zinslandkarte 2017

Anhand der offerierten Zinsen wertet Hypothekarvermittler Moneypark jedes Jahr die Schweizer Zinslandkarte mit ihren sieben Grossregionen Mittelland, Genferseeregion, Nordwestschweiz, Zürich, Tessin, Zentralschweiz und Ostschweiz aus. Genau wie 2016 zeigten sich laut einer Mitteilung auch 2017 grosse regionale Unterschiede. «So liegen die Zinssätze in den günstigsten Regionen bei durchschnittlich 1,17, in den teuersten bei bis zu 1,3 Prozent über alle Laufzeiten hinweg», heisst es. Über besonders günstige Zinsen konnten sich Hypothekarnehmer in der Ost- und der Zentralschweiz freuen. Bewohner des Mittellands und der Genferseeregion mussten hingegen deutlich tiefer ins Portemonnaie greifen. Im Mittelfeld liegen das Tessin und die Nordwestschweiz, wo der Durchschnittszins letztes Jahr bei 1,21 Prozent lag. Ebenfalls noch im Mittelfeld liegt Zürich mit durchschnittlich 1,24 Prozent.

Für die Unterschiede in den Regionen gibt es vielerlei Gründe. Moneypark-CEO Stefan Heitmann erklärt: «Einerseits ist die Wettbewerbssituation nicht in allen Landesteilen gleich ausgeprägt. Andererseits sind auch sozioökonomische Faktoren wie unterschiedliche Erwerbseinkommen oder regionale Arbeitslosigkeit ausschlaggebend.» Zudem könnten auch unterschiedliche Immobilienpreisentwicklungen zu einer regional differenzierten Risikoeinschätzung beitragen. (pd/mt)

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

LST Swiss AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.