20:06 BAUBRANCHE

Q2 2012: Ferienwohnungen füllen die Pipeline

Teaserbild-Quelle: MichaelGaida / pixabay.com

Die Hoffnung schwindet, dass sich die globale Konjunktur schon mittelfristig spürbar erholen wird. In den USA hat das zaghafte Wachstum bereits wieder an Tempo eingebüsst, in China ist die sanfte Landung der überhitzten Wirtschaft noch ungewiss, und in der kriselnden Eurozone muss die Politik marktwirtschaftliche Defekte ausbügeln.

Gebirgskantone von Gesuchen überschwemmt

Nichtsdestotrotz präsentiert sich die Schweizer Bauwirtschaft in starker Verfassung. Für 13,5 Milliarden Franken reichten Bauherren im 2. Quartal 2012 Baugesuche ein. Das sind 13 % mehr als im Vorjahresquartal. (Urs Rüttimann)

Ab hier ist dieser Artikel nur noch für Abonnenten vollständig verfügbar.

Jetzt einloggen

Sie sind noch nicht Abonnent? Übersicht Abonnemente

Anzeige

Quartalsberichte

Anhand von Baugesuchen und der Summen geplanter Hochbauprojekte oder weiterer Daten, die von der Docu Media Schweiz GmbH systematisch erfasst werden, bieten die Quartalsberichte statistische Analysen zur regionalen Bautätigkeit in der Schweiz und in einzelnen Marktsegmenten. Gegenstand der Baublatt-Analyse bilden auch Hintergrundinformationen zur konjunkturellen Entwicklung in den wichtigsten Industrieländern.

Dossier

Besondere Orte
© Jaredd Craig, unsplash.com

Besondere Orte

Ob schwimmende Bücher, Schlumpfhausen oder die Geschichte eines Pöstlers, der sich einen Palast baut. In der Serie «Besondere Orte» stellen wir in loser Folge spektakuläre oder besonders bemerkenswerte Plätze, Bauten und Geschichten auf der ganzen Welt vor.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.