10:02 BAUBRANCHE

Pläne für das Areal Volta Nord in Basel nehmen Form an

Teaserbild-Quelle: Planungsamt Basel-Stadt

Auf dem bisher gewerblich genutzten Areal Volta Nord in Basel soll ein durchmischter Stadtteil entstehen. Eine Synthese aus den Beiträgen zweier Planungsteams bildet nun die Basis für die weitere Planung.

Planung neuer Stadtteil Volta Nord Basel

Quelle: Planungsamt Basel-Stadt

Auf dem Areal Volta Nord sollen 2000 bis 3000 Arbeitsplätze sowie Wohnraum für 1300 bis 1900 Einwohner entstehen.

Aus dem Gewerbe- und Industriegebiet Volta Nord, auch als Lysbüchel-Areal bekannt, soll ein lebendiger Stadtteil werden. 2000 bis 3000 Arbeitsplätze, Wohnraum für 1300 bis 1900 Einwohner sowie grosszügige Freiräume und Grünflächen sollen hier entstehen.

Der Bebauungsplan wurde im Mai 2018 vom Grossen Rat mit 67 zu 24 Stimmen abgesegnet. Der Basler Gewerbeverband ergriff das Referendum. Er befürchtete eine Verdrängung der kleinen und mittleren Unternehmen aus der Stadt. Das Stimmvolk stellte sich aber im November 2018 mit 61 Prozent Ja-Stimmen hinter die Pläne für das Areal.

Studienauftrag mit sieben Planungsteams

Das Basler Planungsamt hat darauf zusammen mit den Grundeigentümerinnen des Areals – SBB Immobilien und Immobilien Basel-Stadt – einen städtebaulichen Studienauftrag mit sieben Planungsteams durchgeführt. Das Beurteilungsgremium des Studienauftrags hat jetzt sich für eine Synthese von zwei Beiträgen entschieden, wie das Bau- und Verkehrsdepartement mitteilt.

Die ausgewählten Beiträge wurden von folgenden Planungsteams eingereicht:

  • Arge pan m Architekten/gud Architekten mit Johann Reble Architekt, Schläpfer Carstensen Landschaftsarchitekten, Basler & Hofmann Ingenieure, Bernhard Böhm und Dr. Nils Guettler (Nachwuchsteam)
  • Jessenvollenweider Architektur AG mit Stauffer Rösch Landschaftsarchitekten, Martin Frei und Cabane Partner

Wegen der aktuellen Situation werden die Ergebnisse des Studienauftrags zu einem späteren Zeitpunkt präsentiert, wie es weiter heisst.

Sechs Transformationsareale in Basel

Das Areal Volta Nord ist nur eines von sechs grossen sogenannten Transformationsarealen in Basel, die in Zukunft umgenutzt werden sollen. In fünf weiteren Gebieten sollen Wohnungen und Gewerbeflächen entstehen: Walkeweg, Hafen Klybeck-Kleinhüningen, Klybeckplus, Dreispitz Nord und Güterbahnhof Wolf.

Insgesamt 113 Hektar Land, was der Fläche des Gundeldinger-Quartiers entspricht, stehen bereit. Das Potenzial ist gross: 20 000 zusätzliche Arbeitsplätze und Wohnraum für 20 000 Menschen. (mgt)

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Suter Zotti Schadstoffsanierung AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.