11:22 BAUBRANCHE

Nutzungsplan für Industriegebiet Sisslerfeld im Aargau liegt auf

Teaserbild-Quelle: Gerry Thönen

Für die neue Erschliessung des Industriegebiets Sisserfeld im unteren Fricktal hat das Aargauer Departement Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) einen kantonalen Nutzungsplan erarbeitet. Dieser liegt ab Donnerstag für einen Monat zur öffentlichen Mitwirkung auf.

Bauregion Aargau Sisslerfeld Fricktal

Quelle: Gerry Thönen

Das Sisslerfeld im Fricktal: Im Januar 2022 bewilligte das Aargauer Kantonsparlament einen Kredit von 25,7 Millionen Franken für den Kauf und die Entwicklung des Gebiets.

Im Oktober 2022 hatte das Baselbieter Biochemie-Unternehmen Bachem bekannt gegeben, dass es im Sisslerfeld bis ins Jahr 2030 rund 750 Millionen Franken investieren und über 500 Arbeitsplätze schaffen will.

Für die Erschliessung des Industriegebiets hat das BVU nun in Abstimmung mit den Standortgemeinden Eiken AG und Münchwilen AG den kantonalen Nutzungsplan «Südspange Entwicklungsschwerpunkt Sisslerfeld» erarbeitet.

«Damit die Firma Bachem die Produktion aufnehmen kann, muss das Gebiet mit einer kommunalen Erschliessungsstrasse, der Südspange Sisslerfeld, erschlossen werden», teilte das BVU am Mittwoch mit.

Veloweg für neue Mittelschule

Die Südspange solle zudem attraktive Verbindungen für den öffentlichen Verkehr und den Veloverkehr durch das Sisslerfeld ermöglichen. Laut BVU werde – neben der Bevölkerung und den Unternehmen – auch die neue Mittelschule in Stein AG davon profitieren.

Südlich des neuen Bachem-Standorts sei zudem die Verlegung des Freiverlads der SBB von der Gemeinde Frick ins Sisslerfeld geplant. Auch dieser Freiverlad werde zukünftig über die Südspange erschlossen.

Weil die Erschliessung «gemeindeübergreifend und integral» zu lösen sei und die Entwicklung des Sisslerfelds eine grossen Bedeutung für den Kanton Aargau habe, sei für die Südspange ein kantonaler Nutzungsplan (kNP) als Verfahren gewählt worden.

«Dieser gewährleistet die nötige Raumsicherung und bildet die planungsrechtliche Grundlage für das kommunale Strassenprojekt», schreibt das BVU.

10'000 neue Arbeitsplätze bis 2040

Das Gebiet Sisslerfeld ist im Richtplan des Kantons Aargau als wirtschaftlicher Entwicklungsschwerpunkt (ESP) von kantonaler Bedeutung eingetragen. Standortgemeinden sind nebst Eiken und Münchwilen auch Sisseln und Stein.

Im Rahmen des kNP soll Land eingezont und umgezont werden. Baulinien legen den Raum für das Strassentrassee fest. Die Dokumente für die Mitwirkung liegen vom 1. bis 30. Juni öffentlich auf.

Im Januar 2022 hat das Aargauer Kantonsparlament einen Kredit von 25,7 Millionen Franken bewilligt, für den Kauf und die Entwicklung des Sisslerfelds. Gemäss einer Studie könnten bis 2040 im Sisslerfeld etwa 10'000 neue Arbeitsplätze entstehen, vornehmlich in der Produktion sowie der Forschung und Entwicklung von Life-Science-Unternehmen. (pb/sda)

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Albanese Baumaterialien AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.