07:04 BAUBRANCHE

Monatsstatistik März: Tourismuskantone unter Druck

Teaserbild-Quelle: Stenna Flims

Die Bausumme der geplanten Objekte sank in der Deutschschweiz im März im Vergleich zum Vorjahresmonat um nur noch 2,4 %, dies nach verhaltenerem Jahresbeginn. In den Tourismuskantonen verschlechterte sich die Lage jedoch wegen der Coronakrise weiter.

Die Auswirkungen des Coronavirus auf die Baukonjunktur sind derzeit schwer abzuschätzen. Sicher ist hingegen, dass die aktuelle Krise auch die Datenbasis der Baublatt-Monatsstatistik tangiert. Da die Kantone Genf, Neuenburg, Tessin und Waadt seit Mitte März Baugesuche nur noch in beschränkter Anzahl oder gar nicht mehr publizieren, sind die für die West- und Südschweiz vorliegenden Daten wenig aussagekräftig. Die nachfolgende Analysefokussiert deshalb auf den deutschsprachigen Landesteil.

Die Bausumme der geplanten Objekte in der Deutschschweiz sank im März gegenüber dem Vorjahresmonat nur noch um 2,4 %, nachdem zu Jahresbeginn weit deutlichere Rückgänge zu verzeichnen waren (Februar: -10,5 %; Januar: -22,5 %). Zur Erholung kam es, obwohl die Anzahl der Baueingaben nach überdurchschnittlichen Monaten (Februar: +7,9 %; Januar: +7,6 %) seitwärts tendierte (-0,1 %). Offensichtlich wurden im März trotz Coronakrise wieder mehr gewichtige Grossprojekte eingegeben. Nichtsdestotrotz lag der gleitende Dreimonatsdurchschnitt bei der geplanten Bausumme immer noch um 12,4 % unter dem Wert des Vorjahresquartals. Dafür verharrte der Kurzfristtrend bei der Anzahl der Baueingaben im positiven Bereich (+4,8 %).

Ab hier ist dieser Artikel nur noch für Abonnenten vollständig verfügbar.

Jetzt einloggen

Sie sind noch nicht Abonnent? Übersicht Abonnemente

Autoren

Stv. Chefredaktor Baublatt

Seine Spezialgebiete sind Baustellen-Reportagen sowie Themen der Digitalisierung, neue Bauverfahren und Geschäftsmodelle.

Tel. +41 44 724 78 64 E-Mail

Anzeige

Dossier

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion Zürich (FRZ) veröffentlicht im August gemeinsam mit dem Baublatt eine Sonderausgabe. In diesem Dossier werden alle damit verbundenen Fachbeiträge sowie weitere Hintergrundartikel zum Thema gesammelt. Die Ausgabe stellt neben anderem laufende oder geplante Projekte vor und beleuchtet die aktuelle Situation der Region.