08:00 BAUBRANCHE

Mehr Flexibilität: Der Nuron Akku-Betonrüttler

Teaserbild-Quelle: Hilti

Die Akku-Rucksacklösung NCV 10-22 mit einer Kapazität für rund 60m³ Beton ermöglicht kabelloses Betonverdichten mit nur einer Person. Die Rückentragevorrichtung führt zu einer neuen Bewegungsfreiheit bei gleichbleibender Leistung und Qualität. Das Ergebnis ist ein deutliches Plus an Produktivität bei gleichzeitig reduziertem Verletzungsrisiko. 

Hilti Akku-Rucksacklösung NCV 10-22

Quelle: Hilti

Unschlagbare Mobilität – das geringere Gewicht und die ergonomische Rückentragevorrichtung minimieren die Rüstzeit und mögliche Arbeitsunterbrechungen

Hilti präsentiert mit dem Nuron Akku System einen Betonrüttel Rucksack, der die Bewegungsfreiheit im Vergleich zu der Arbeit mit kabelbetriebenen Betonrüttlern deutlich erhöht. Der leistungsstarke Akkusatz B 22-255 des Nuron Systems bietet dabei Kapazität für rund 60 m³ Beton, was in etwa acht Betonmischern entspricht. 

Beim Betonverdichten ist Schnelligkeit gefragt, da frisch gegossener Beton Lufteinschlüsse enthält, die, Oberflächenfehler verursachen und die Festigkeit und Haltbarkeit des Betons verringern, wenn sie nicht sofort entfernt werden. Deshalb ist es wichtig, einen leistungsfähigen, aber auch handlichen Betonrüttler zur Hand zu haben. 

Erhöhter Arbeitsradius, mehr Benutzerkomfort

Die Einsparung von Stromkabel und Schutzschlauch erhöhen den Arbeitsradius des Anwenders und reduzieren gleichzeitig Stolperfallen und somit potenzielle Verletzungsgefahren. Die Rucksacklösung sorgt zudem dafür, dass weniger Vibrationen auf den Schlauch einwirken, was den Benutzerkomfort erhöht und die Ermüdung verringert.

Auch schwer erreichbare Baustellenbereiche sind mit der Nuron Akku-Rucksacklösung NCV 10-22 besser zugänglich. Ebenso spart die ergonomische und mobile Tragevorrichtung für den Rücken Umrüstzeiten und Arbeitsunterbrechungen, die beim Verdichten von Beton oftmals sehr zeitkritisch und daher unfallanfällig sind. 

Hilti Akku-Rucksacklösung NCV 10-22

Quelle: Hilti

Mehr Sicherheit auf der Baustelle – keine lästigen Stromkabel mehr bei der Betonverdichtung mit einem Akku-Betonrüttler.

Produktivitätssteigerung

Neben einer Minimierung von Verletzungsgefahren, kann der NCV 10-22 zu einem schnelleren Ablauf der Arbeitsprozesse führen, steigert die Bewegungsfreiheit und ermöglicht das Betonverdichten mit nur einer Person bei gleichbleibender Leistung und Qualität. 

Allein die aufwendige Suche nach Stromquellen und das teilweise umständliches Verlegen von Verlängerungskabel sind zwei zeitraubende Vorbereitungen, die durch die Akku-Rucksacklösung NCV 10-22 eingespart werden. Ebenso werden Ausfallzeiten minimiert, die bei dieser Tätigkeit oft aufgrund von Kabelbrüchen entstehen, weil die langen Stromkabel im Eisen hängen bleiben.

Der grösste Produktivitätsgewinn ist allerdings, dass nur eine Person zum Betonverdichten benötigt wird und nicht zwei Mitarbeiter abgestellt werden müssen – einer für das Bedienen der Rüttelflasche, der zweite zum Tragen des Rüttlers oder des Kabels. Dank des leistungsstarken Akku-Betonverdichters ist es problemlos möglich, das Betonverdichten von einer einzelnen Person mit einer Rucksacklösung durchführen zu lassen und jedes Mal einen qualitativ hochwertigen Beton zu giessen. Das spart Zeit, sorgt für Produktivitätsgewinne und bringt somit Kosteneinsparungen bei gleichbleibender Qualität mit sich! 

Mehr erfahren auf hilti.ch/neuheiten

Hilti Akku-Rucksacklösung NCV 10-22

Quelle: Hilti

Akku-Betonrüttler mit Rückentragevorrichtung und bürstenlosem Motor zum Verdichten von Wänden, Platten und Fundamenten.

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

People for Build GmbH

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.