13:58 BAUBRANCHE

KOF-Konjunkturbarometer: Trübe Aussichten für Schweizer Wirtschaft

Teaserbild-Quelle: StockSnap, Pixabay / BB

Das KOF-Konjunkturbarometer sinkt zum zweiten Mal in Folge kräftig: Nach dem Rückgang im April sinkt es nun im Mai deutlich und liegt bei 90.2 Punkten. Die Aussichten für die Schweizer Konjunktur für Mitte 2023 trüben sich damit weiter ein.

Das Konjunkturbarometer steht im Mai laut KOF bei 90.2 Punkten und liegt damit 5.9 Punkte unter dem Wert vom April (revidiert von 96.4 auf 96.1 Punkte). Die relativ starke Abwärtsbewegung des Barometers wird in erster Linie vom Indikatorenbündel des Verarbeitenden Gewerbes sowie von die Finanz- und Versicherungsdienstleistungen erfassenden Indikatoren getrieben. Indikatoren, die den Wirtschaftsbereich Übrige Dienstleistungen sowie die Auslandsnachfrage erfassen, senden gemäss KOF ebenfalls ein negatives Signal. Leicht positive Signale gibt es hingegen von den Indikatoren, die sich auf den privaten Konsum beziehen.

Geschäfts- und Auftragslage im Produzierenden Gewerbe

Im Produzierenden Gewerbe – respektive im Verarbeitenden Gewerbe und Bau –  zeigt sich ein überwiegend negatives Bild: Hier sind die stärksten negativen Treiber die Indikatoren zur Beurteilung der Geschäftslage und zur Beurteilung von Produktionshemmnissen. Indikatoren zur Beurteilung der Auftragslage und der Wettbewerbssituation leisten ebenfalls einen negativen Beitrag. Leicht positiv wirken sich hingegen Indikatoren zur Beurteilung der Lage zu den Produktionskapazitäten aus.

Im Verarbeitenden Gewerbe senden Indikatoren für den Bereich Maschinen- und Fahrzeugbau sowie für den Bereich Holz- und Papierwaren das stärkste negative Signal. Ein schwaches negatives Signal senden Indikatoren, die die Textilindustrie sowie die Papier- und Druckbranche erfassen. (mgt/mai)

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

LST Swiss AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

KOF-Baublatt-Ausblick

Der KOF-Baublatt-Ausblick beziffert die zu erwartenden nominellen Bauinvestitionen der nächsten vier Quartale. Erstellt wird die Prognose von der KOF Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich. Die Analyse basiert auf Daten zu Baubewilligungen und -gesuchen, welche die Baublatt-Herausgeberin Docu Media Schweiz GmbH systematisch erhebt.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.