13:01 BAUBRANCHE

Energiestrategie 2050: Merkblätter für die Branchen

Teaserbild-Quelle: geralt, pixabay, gemeinfrei

Das neue Energierecht, das letztes Jahr an der Urne gutgeheissen wurde, ist Anfang Jahr in Kraft getreten. Die wesentlichen Änderungen für die Branchen der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz hat die AEE Suisse in branchenspezifischen Merkblättern zusammengefasst.

Im Mai 2017 hiessen die Stimmbürger die Totalrevision des Energiegesetzes respektive die Energiestrategie 2050 gut. Ziel ist es, die Energieeffizienz zu erhöhen, den Energieverbrauch zu senken und die erneuerbaren Energien zu fördern. Die neuen Regelungen sind per 1. Januar in Kraft getreten. Weil sich damit nun vieles verändert, hat die AEE Suisse, die Dachorganisation der Wirtschaft für erneuerbare Energien und Energieeffizienz, für die betroffenen Branchen Merkblätter mit den wichtigsten Änderungen verfasst. Die erste Serie bedient laut einer Mitteilung der Institution die Branchen Solarenergie, Holzenergie, Wasserkraft, Gebäudetechnik und Gebäudehülle.

Die Ziele im neuen Energiegesetz seien ambitioniert, heisst es. Aber die AEE Suisse sieht darin auch Chancen. Geschäftsführer Stefan Batzli: „Private, Unternehmen und die öffentliche Hand stehen vor neuen Investitionen. Das eröffnet grosse Chancen für entschlossene Unternehmen.“ (mt/pd)

Hier finden Sie die Merkblätter

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© Silva Maier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.