18:16 BAUBRANCHE

Energie: Energieversorger WWZ in Zug erhöht Gaspreise per Juli

Teaserbild-Quelle: Maganscan, Pixabay-Lizenz

Das Energieunternehmen WWZ mit Sitz in Zug erhöht per 1. Juli 2024 die Preise für Gas. Die Gesellschaft muss einen Teil der Senkung per 1. März wieder rückgängig machen.

Die Gaspreise würden per 1. Juli über alle Segmente angepasst, heisst es in einer Mitteilung vom Montag. Die Preise stiegen damit um 1,9 Rappen pro Kilowattstunde. Per 1. März 2024 hatte WWZ eine Preissenkung von 2,50 Rappen die Kilowattstunde umgesetzt, weil die Beschaffungskosten Ende des Jahres 2023 leicht gesunken waren. Die vergangenen Wochen hätten jedoch gezeigt, dass die Annahmen zu optimistisch gewesen seien, so das Unternehmen. "Die geopolitische Lage im Nahen Osten hat den Gasabsatz stärker beeinflusst als prognostiziert." (sda/awp/mai)

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Rollende Werkstatt Kran AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.