08:06 BAUBRANCHE

Ein Steinschlagschutz für alle Fälle

Teaserbild-Quelle: Geobrugg

Steinschläge und ihr Verhalten sind kaum vorhersehbar, was die Planung von Schutzmassnahmen erschwert. Die neusten Steinschlagbarrieren von Geobrugg werden deshalb bereits in der Konstruktion und in Feldtests unter realen Bedingungen geprüft.

Planer von Schutzsystemen können nur schätzen, wo Steinschläge niedergehen werden. Barrieren müssen aber bedarfsgerecht geplant werden können, was oft zu überdimensionierten Lösungen führt. Das ist durch die aktuelle Norm bedingt, nach der die meisten Steinschlagbarrieren zertifiziert sind: Der Testkörper muss mittig in das Mittelfeld einer mehrteiligen Barriere auftreffen. 

Das ist für ein Schutzsystem der optimale Fall – und passiert so in der Realität bei einem echten Steinschlag aber selten. Denn in der Natur schlagen Felsblöcke auch direkt in die Stütze, in ein Randfeld oder am Rand eines Netzfeldes ein. 

Scheinschlagbarrieren im Härtetest 

Daher testen die Schweizer Sicherheitsspezialisten ihre neuen Steinschlagbarrieren namens ROCCO® nicht nur nach EAD 340059-00-0106 im freien Fall – den härtesten geltenden Bestimmungen. Auch werden diese neu im Feld und auf der Testanlage auf nicht-optimale Lastfälle wie Einschläge in das Randfeld, exzentrische Treffer und Verbauungen mit Tragseiltrennungen getestet.

ROCCO®-Steinschlagbarriere von Geobrugg

Quelle: Geobrugg

ROCCO®-Barrieren werden auch auf Einfeld-, Randfeldtreffer sowie auf exzentrische Einschläge getestet.

Ein erhöhter Aufwand, der sich auszahlt: Steinschlagbarrieren der ROCCO®-Generation mit Energieaufnahme von 1000 bis 3000 kJ sind schon zertifiziert und haben die zusätzlichen Tests bestanden. Das schützt nicht nur die zu schützenden Objekte besser. Auch können sich Planer jetzt darauf verlassen, dass die Systeme auf maximaler Energiestufe durchgehend bis in die Randfelder und als Einfeld-Lösungen im 1:1-Massstab getestet und bestätigt sind. 

Diese Vorzüge setzen sich durch: Einige Planer haben den Mehrwert der besseren Planungssicherheit erkannt – und sowohl in der Schweiz als auch in den Nachbarländern wurden diese Systeme schon installiert. 

Mehr Informationen unter: www.geobrugg.com/de/rocco

Installation von Steinschlagbarrieren in Kühtai, Tirol. (Video: Geobrugg)

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.