08:01 BAUBRANCHE

A-Rex M9300: Der grösste Rückbaubagger Europas

Teaserbild-Quelle: Lina Friedrich

Auf der Baustelle Mühle Rickenbach bei Wil in St. Gallen wird grosses Geschütz aufgefahren: Um den alten Mühleturm abzureissen, kommt ein 300 Tonnen schwerer und 757 PS starker Bagger zum Einsatz. Der grösste Rückbaubagger Europas besitzt einen Baggerarm, der sich auf bis zu 60 Meter ausfahren lässt.

Die monströse Baggerschaufel wartet auf ihren Einsatz, während der A-Rex M9300 Mauerstücke mit einer überdimensionalen Beisszange herausreisst.

Quelle: Lina Friedrich

Die monströse Baggerschaufel wartet auf ihren Einsatz, während der A-Rex M9300 Mauerstücke mit einer überdimensionalen Beisszange herausreisst.

Eindrückliche ist er, der A-Rex M9300, der mit nicht weniger als acht Lastwagen an seinen Einsatzort in Rickenbach bei Wil transportiert werden musste. In einer Nacht- und Nebelaktion fuhr ihn ein Wagentross per Ausnahmetransport über die Autobahn von Hagnau nach St. Gallen, damit er pünktlich zum Abbruchstart in Betrieb genommen werden konnte.

Eine Woche dauerte die Installation vor Ort, so Projektleiter Thomas Engel. Er betreut das einzigartige Bauprojekt direkt am Mühleweiher: Wo sich einst das Mühlrad drehte, steht heute alles still. Eine Verschwendung, soviel ist klar, denn die ehemalige Fabrik punktet mit augenfälligenQualitäten. Sie liegt eingebettet zwischen einem bewaldeten Hügel mit Kirche, einem flaschengrünen Weiher und, idyllischer geht es nicht, einer Pferdekoppel.

Deshalb entstehen nun bis 2021 an diesem Platz 44 Wohnungen und Arbeitsplätze, die dem Standort neues Leben einhauchen sollen. Und weil der Mühlturm hoch in den Himmel ragt und direkt an die alte Mühle angrenzt, die bestehen bleibt, steht eine Sprengung ausser Frage. Eine sanftere Lösung musste her, und an dieser Stelle kam der A-Rex ins Spiel. Ein Monster mit Fingerspitzengefühl, sozusagen.

https://www.youtube.com/embed/KJO7__ByLhM?autoplay=0&start=0&rel=0

Eine Maschine der Superlative

Mit seinen 300 Tonnen Gewicht und zehn Metern Länge hat der Mega-Bagger schon so manchen Schaulustigen auf die Baustelle gelockt. Auch beim Besuch des Baublatts hatten sich bereits in den frühen Morgenstunden und bei beissender Kälte ein paar eingefleischte Baggerfans am Rande der Abschrankungen eingefunden, um dem Grössten seiner Art die Ehre zu erweisen. Und sie kamen auf ihre Kosten, als der Tyrannosaurus Rex unter den Baumaschinen sich in Bewegung setzte. Ein Video dazu finden Sie auf baublatt.ch.

Der Bagger hat eine Reichweite von bis zu 70 Metern Höhe und setzt, je nach Niveau, eine andere Beisszange ein: Bis 33 Meter eine von 25 Tonnen, bis 45 Meter eine von 15 Tonnen und bis 70 Meter eine, die drei Tonnen wiegt. Das leichteste «Gebiss» des Ungetüms wiegt also so viel wie drei Personenwagen, eine unglaubliches Gewicht. Entsprechend grotesk dementsprechend auch sein Verbrauch: Satte 90 Liter Treibstoff pro Stunde bei durchschnittlicher Belastung. Damit beim Einsatz aber alles gut geht, ist mehr als eine horrende Menge an Sprit notwendig: Auch für Sicherheit will gesorgt sein.

Strenge Sicherheitsvorkehrungen

Aus diesem Grund ist die Baustelle grossflächig abgesperrt, und weitere, besondere Vorsichtsmassnahme musste ebenfalls getroffen werden. Die an den Mühleturm angrenzende Mühle soll ja stehen bleiben. Ein Palfinger hält deshalb eine grossflächige, schwere Gummimatte zwischen A-Rex und die zu schützende Bausubstanz in der Schwebe. «Sie verhindert, dass herausgebrochene Betonteile auf die Altbau-Mühle hinunterfallen» erklärt Engel. Immer wenn der Bagger in Betrieb ist, ist ein Arbeiter ausserdem damit beschäftigt, mit einem Wasserschlauch für Staubreduktion zu sorgen. Dieser Staub steigt nämlich wie eine Rauchwolke in den blauen Himmel, es sieht aus, als würde die alte Mühle dampfen.

757 PS und ein PS nebeneinander

Eine zweite Baumaschine assistiert dem Bolliden von der Seite bei seiner Arbeit und lenkt die Bruchstücke aus Beton und Armierungseisen, die der Riesen-Bagger mühelos herauslöst, sicher auf den Boden zu. Die Maschinenführer, allen voran jener am Steuer des A-Rex, arbeiten mit höchster Konzentration und Bedacht. So ist es auch nicht überraschend, dass sich die tierischen Nachbarn der Baustelle nicht aus der Ruhe bringen lassen – sie grasen friedlich weiter mit ihrem einen PS, während nebenan ein Hüne mit dem 757-fachen an Kraft einen Turm aus Eisen und Beton dem Erdboden gleichmacht.

Weitere Infos: muehlerickenbach.ch

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© Silva Maier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.