11:42 VERSCHIEDENES

„Dragon Firefighter“: Ein fliegender Schlauch gegen Brände

Teaserbild-Quelle: Öffentlich zugängliches Originalbild von Wikimedia Commons. Digital verbessert von rawpixel.

Ein Drache, der Wasser statt Feuer speit: Ein Team der japanischen Akita Prefectual University hat den "Dragon Firefighter" entwickelt,  einen fliegenden Schlauch, der sich selbstständig Bränden nähert, sie löscht und so dafür sorgt, das sich weniger Menschen bei einem Brand in Gefahr begeben müssen.

Fliegender Schlauch

Quelle: zvg / akita-pu.ac.jp

Der Wasser speiende "Drache" im Einsatz auf einem Testgelände

Dämmt der „Drache“ ein Feuer ein, hebt er mit Hilfe des Drucks von acht steuerbaren Düsen  - durch die ein kleiner Teil des Löschwassers schiesst -  auf eine Höhe von zwei Metern ab. Darauf bewegt er sich auf den Brandherd zu, den Weg weist ihm dabei eine Wärmebildkamera, die an seinem einen Ende angebracht ist.  Je nach Situation kann er seine Form anpassen und entsprechend auf die Flammen zielen. 

Gesteuert wird der fliegende Schlauch von  einem mobilen Wagen aus, mit dem er verbunden und der mit einer Löschwasserpumpe ausgerüstet ist, die wiederum über ein Feuerwehrauto versorgt wird, dessen Tank 14’000 Liter Wasser fasst.

Prototyp löscht Feuer am World Robot Summit

Noch ist der Feuerwehrdrache aber nicht Alltag bei der Brandbekämpfung. Allerdings hat ein Prototyp 2021 am "World Robot Summit 2020" in der japanischen Präfektur Fukushima sein Können gezeigt: Dort gelang es ihm, zeremonielle Flammen, bestehend aus von einem anderen Roboter angezündeten Feuerbällen, aus einer Entfernung von vier Metern erfolgreich zu löschen. - Seither hat ihn sein Entwicklungsteam weiter optimiert und verschiedene Schwachstellen ausgemerzt.

Die Wissenschaftler haben ihr autonomes  Feuerlöschsystem als Open-Science-Projekt angelegt, damit die Pläne für den Drachen öffentliche zugänglich sind und damit  der ganzen Welt verwendet und so  weitere  „Dragon Firefighter“ konstruiert werden können. (mai/mgt)

Video eines Test-Einsatzes des Drachens.

Japanischer Drache

Quelle: Öffentlich zugängliches Originalbild von Wikimedia Commons. Digital verbessert von rawpixel.

Drache von Hokusai an der Decke eines Festwagens, Hokusaikan, Obuse, Nagano, Japan (1844).

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Rufalex Rollladen-Systeme AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.