11:12 VERSCHIEDENES

«635 Tage im Eis» – Die Shackleton-Expedition: Führung in der Krise

Geschrieben von: Stefan Schmid (sts)
Teaserbild-Quelle: Ex Libris

Vor über 100 Jahren wurde eine Expedition zur Durchquerung der Antarktis gestartet. Als das Schiff der Crew im Packeis feststeckt, muss sich die Gruppe durch den antarktischen Winter kämpfen. Ein Buch erzählt vom Führungsstil des Expeditionsleiters Ernst Shackleton. 

Buchcover: 635 Tage im Eis

Quelle: Ex Libris

Buchcover: 635 Tage im Eis – Die Shackleton-Expedition.

Ernst Shackleton startet 1914 das Projekt zur Durchquerung der Antarktis. Aber dann sitzt das Expeditionsschiff im Packeis des Weddell-Meeres fest. Nahrungsvorräte, Werkzeuge und Beiboote können in Sicherheit gebracht werden, doch die 28 Expeditionsteilnehmer müssen danach auf dem Eis den langen antarktischen Winter überstehen. 

Shackleton verwirft den ursprünglichen Plan und fasst sich das Ziel, alle Expeditionsteilnehmer wieder lebend nach Hause bringen. Zuerst kämpft sich die Crew hunderte Kilometer übers Schelfeis Richtung Festland. Als das Eis aufbricht, kann sich die Mannschaft mit letzter Not auf Elephant Island retten, einem gottverlassenen Felsen weitab von Schiffsrouten. Sechzehn Tage navigiert sich daher eine Gruppe im knapp sieben Meter langen Beiboot 1500 Kilometer durch eines der weltweit stürmischsten Seegebiete bis nach Südgeorgien, um Hilfe zu holen und schliesslich alle Expeditionsteilnehmer geborgen werden. 

Der Journalist Alfred Lansing hat mit dem Buch «635 Tage im Eis» anhand von Informationen aus erster Hand die Odyssee Jahrzehnte später nachgezeichnet. Er schildert darin auch, wie umsichtig Shackleton Führungsprinzipien vor und während der Krise umsetzte und wie sie bei Extrembedingungen ein Überleben erst ermöglichten. In der Folge inspirierte der Erfolg zu einer Reihe von Büchern über Shackletons Führungsstil. Das Buch ist ein Pageturner für den kommenden langen Winter – mitten in einer anderen Art von Krise. 

635 Tage im Eis – Die Shackleton-Expedition; Autor: Alfred Lansing; ISBN: 978-3-442-15042-7; Taschenbuch; 320 Seiten; Ex Libris 12,40 CHF

Geschrieben von

Redaktor Baublatt

Seine Spezialgebiete sind wirtschaftliche Zusammenhänge, die Digitalisierung von Bauverfahren sowie Produkte und Dienstleistungen von Startup-Unternehmen.

E-Mail

Anzeige

Dossier

Die Flughafenregion Zürich im Fokus
© ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Zaugg, Paul / CC BY-SA 4.0

Die Flughafenregion Zürich im Fokus

Die Flughafenregion Zürich (FRZ) veröffentlicht im August gemeinsam mit dem Baublatt eine Sonderausgabe. In diesem Dossier werden alle damit verbundenen Fachbeiträge gesammelt. Die Ausgabe stellt nebst anderem laufende oder geplante Projekte vor und beleuchtet die aktuelle Situation der Region.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.