13:01 MANAGEMENT

Zoom-Müdigkeit: Wenn der Videocall das Hirn zu sehr anstrengt

Teaserbild-Quelle: magnet.me, Pixabay-Lizenz

Woran liegt es, dass Videocalls anstrengender sind als persönliche Gespräche? Diese Frage stellte sich ein Wissenschaftsteam um Ruth Feldman von der israelischen Reichman University in Herzlyia in einer Studie. Die Fachleute kamen zum Schluss, dass die Hirnaktivitäten bei einem analogen Plausch synchroner sind, als wenn über den Bildschirm kommuniziert wird.

Frau vor Labtop

Quelle: magnet.me, Pixabay-Lizenz

Bei Videokonferenzen ermüdet man in der Regel schneller, als bei einem persönlichen Gespräch.

Für ihre Untersuchungen beobachteten sie 70 Mutter-Tochter-Paare: Sie sollten sich jeweils über positiv aufgeladene Themen wie über die Planung von Ferien unterhalten, während auf der Kopfhaut angebrachten Sensoren die Hirnaktivität massen. Einmal sprachen die Probandinnen von Angesicht zu Angesicht, einmal per Videocall. Bei der Kommunikation, bei der sich Mütter und Töchter direkt gegenüber sassen, registrierten die Sensoren insgesamt neun hirnbereichsübergreifende Verbindungen. Redeten sie auf digitalem Weg miteinander, konnten Wissenschaftler nur eine feststellen.

Gehirnwachstum bei Jugendlichen

Laut Feldman und ihren Kollegen deuten diese Erkenntnisse auf spezifische neurobiologische Prozesse hin, die untersucht werden sollten.  Dies, um herauszufinden, ob Zoom-Müdigkeit von einer Überlastung der begrenzten Verbindungen zwischen den einzelnen Hirnbereichen herrührt, aber auch um ergründen, wie sich Videokommunikation auf das Gehirnwachstum bei Jugendlichen auswirkt. (mai/mgt)

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.