07:11 KOMMUNAL

Masterplan für Region um Landwasserviadukt: Weichen für die Landwasserwelt gestellt

Teaserbild-Quelle: GabrielleMerk, Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Wikimedia

Es ist eines der spektakulärsten Bauwerke der Schweiz und gehört als Bestandteil der Albulastrecke zum Unesco-Weltkulturerbe: das Landwasserviadukt bei Filisur. Bald dürfte die gesamte Region oder vielmehr das Albulatal im Zeichen des Viadukts stehen; Das Gebiet soll als Landwasserwelt touristisch aufgewertet werden.

Landwasserviadukt von unten

Quelle: Rhätische Bahn

Wahrzeichen der Rhätischen Bahn: das Landwasserviadukt.

Gleichzeitig will die Rhätische Bahn (RhB) die Eisenbahnbrücke als ihr Wahrzeichen positionieren. – Hinter dem ambitionierten Projekt stehen als Träger neben der RhB die Standortgemeinden, Graubünden Ferien, Region Albula, der Parc Ela und der Verein Welterbe RhB.  

Wie die RhB mitteilte haben sie und die Kantonsregierung nach den Standortgemeinden und den privaten Investoren  der Umsetzung des Landwasserwelt-Masterplans grünes Licht erteilt. Damit haben nun alle Träger und Investoren der Realisierung zugestimmt und die Umsetzungsphase kann eingeleitet werden.

Ziel sei es, die Landwasserwelt im Sommer 2024 zu eröffnen, heisst es weiter. Insgesamt will man rund zwölf Millionen Franken in das künftige Sommerausflugsgebiet investieren.  Die Bündner Regierung erachtet das Projekt als systemrelavant und unterstützt es mit einem Förderbeitrag von 2.9 Millionen Franken.

Erlebnisbauernhof und Modellbahnpark

Von der RhB fliessen 4.5 Millionen Franken in die Bahnstrecke im Albulatal: Eine vierteilige Zugkomposition soll zu einem Landwasser-Shuttle umgebaut werden, das von Filisur zum Landwasserviadukt und weiter bis nach Alvaneu verkehrt. Zudem ist beim Landwasserviadukt für mit der Station „Schmitten Landwasserviadukt“ für den Shuttle eine eigene Haltestelle geplant. Und in Alvaneu soll eine entsprechende Haltekante geschaffen werden. 

Das sind nicht alle Pläne. Die Attraktionen der RhB-Bahnkultur sollen unter anderem durch ein Erlebnisbauernhof und ein Modellbahnpark ergänzt werden. Bereits vorhandene Angebote wie das Bahnmuseum Albula und der Landwasser-Express - eine Wegebahn - will man ebenfalls in die Landwasserwelt integrieren. Ausserdem sollen Aussichtsplattformen, Rastplätze und das Fusswegnetz an heutige Anforderungen angepasst werden. (mai/mgt)

Weitere Informationen zum Projekt: www.landwasserwelt.ch



Interessiert an weiteren Bauprojekten im Kanton Graubünden?


Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.