13:01 KOMMUNAL

Luzern: Initiative für eine „Reuss-Oase“ zustande gekommen

Teaserbild-Quelle: diankuehn30010, Pixabay-Lizenz

Das rechte Reussufer auf der Strecke zwischen der Spreuerbrücke und dem Reusszopf in Luzern soll aufgewertet werden. Das verlangt eine Initiative der Juso. Wie die Stadt Luzern mitteilt, sind die erforderlichen Unterschriften zusammen gekommen.

Baden in der Natur (Symbolbild)

Quelle: diankuehn30010, Pixabay-Lizenz

Was in anderen Schweizer Städten möglich ist, etwa in der limmat, der Aare oder im Rhein zu baden, soll laut der Initiative auch in Luzern in der Reuss möglich werden.

Ein Flussbad in der Reuss beim Kasernenplatz, ein durchgehender Weg entlang des rechten Ufers mit Buvetten und Plätzen zum Verweilen im unteren Bereich sowie eine naturnahe Gestaltung der verbauten Ufer – das ist die Vision der Juso Luzern. Vergangenen Oktober lancierte die Partei die Initiative „Reuss-Oase: Ein Freiraum für alle!“.

Kurz vor Weihnachten sind die gesammelten 1063 Unterschriften eingereicht worden. Wie die Stadt Luzern heute mitteilt, sind davon 959 gültig; Fürs Zustandekommen der Initiative brauchte es 800 Unterschriften. (mai/mgt)

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.