17:08 KOMMUNAL

Bundesverwaltungsgericht: Fischwanderhilfen werden entschädigt, ihr Unterhalt aber nicht

Teaserbild-Quelle: Norbert Aepli, Switzerland, CC BY 3.0

Die Rhonekraftwerke in Ernen im Wallis erhalten für den Bau von Fischwanderhilfen für die Kraftwerke Mörel und Ernen die Kosten von total rund 3,46 Millionen Franken vom Bund erstattet.  Vergeblich verlangte das Energieunternehmen für den Betrieb und Unterhalt der Fischhilfen einen jährlichen Betrag von insgesamt 44'000 Franken. Das Bundesverwaltungsgericht wies eine entsprechende Beschwerde ab.

Das Bundesverwaltungsgericht hält in den zwei am Donnerstag veröffentlichten Urteilen fest, dass das Energiegesetz nur für die Sanierungskosten - also den Bau der Fischwanderhilfen - eine Entschädigung vorsehe. Nach einer ausführlichen Auslegung der entsprechenden Bestimmung kommt es zum Schluss, dass der Betrieb und Unterhalt derselben zu Lasten der Kraftwerkbetreiber gehe. Die Rhonekraftwerke hatten für das Kraftwerk Mörel eine jährliche Entschädigung von 20'000 Franken gefordert und 24'000 Franken für das Werk Ernen.

Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig und können beim Bundesgericht angefochten werden. (sda/mai)

Urteile A-483/2022 und A-484/2022 vom 25.10.2023

Anzeige

Firmenprofile

Huber-Bautechnik AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.