09:04 CORONA-VIRUS

«The Circle»-Baustelle am Flughafen Zürich wegen Corona eingeschränkt

Teaserbild-Quelle: HRS

Die Bauarbeiten auf der Grossbaustelle «The Circle» am Flughafen Zürich schreiten trotz Corona-Krise weiter voran. Jedoch arbeiten auf der Baustelle zurzeit weniger Leute als sonst. Die Inbetriebnahme einiger Bereiche verschiebt sich deshalb um rund 2 bis 3 Monate.

Aufgrund der aktuellen Situation seien derzeit weniger Arbeiter auf der Baustelle tätig als unter normalen Umständen, wie der Flughafen Zürich am Donnerstag mitteilte. Auch einzelne Lieferanten sind derzeit nicht einsatzfähig, wodurch sich die Inbetriebnahme einiger Nutzungen um rund 2 bis 3 Monate verzögert.

Gesundheitszentrum hat Priorität

Der Bau des Grossprojekts solle aber schnellstmöglich beendet werden. Dies unter anderem auch, weil das Gesundheitszentrum des Universitätsspitals möglichst bald in Betrieb gehen soll. Aufgrund der aktuellen medizinischen Notlage sei das Unispital möglichst bald auf Ausweichflächen angewiesen. Die Fertigstellung der Spital-Infrastruktur habe deshalb hohe Priorität. Die Flächen sollen wie geplant im Sommer 2020 übergeben und im Herbst 2020 eröffnet werden.

Eingeschränkte Bauarbeiten

Die Baustelle am Flughafen Zürich ist zwar weiterhin offen, die Bauarbeiten sind aber aufgrund der vom Bund vorgegebenen Schutzmassnahmen eingeschränkt. So wurden auf der Circle-Baustelle beispielsweise zusätzliche Wasch- und Desinfektions-Stellen aufgebaut oder Gratisparkplätze für die individuelle Anreise der am Bau beteiligten Handwerker zur Verfügung gestellt. Auch die Abstandsregeln würden eingehalten, wie der Flughafen Zürich weiter mitteilte.

Bis zu dreiMonate Verzögerung

Die Miteigentümer von «The Circle» rechnen deshalb mit leichten Verzögerungen bei der Fertigstellung und Inbetriebnahme. Gemäss heutigem Wissensstand erwarte man Verzögerungen von rund zwei bis drei Monaten. Davon sind allerdings nicht alle Mieter betroffen. Sollte die erschwerende Situation weiter anhalten, könnte das den Terminplan jedoch weiter beeinflussen.

Aufgrund der leichten Verzögerungen wurden die im September 2020 geplanten Eröffnungsfeierlichkeiten auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Die neuen Termine würden zu einem späteren Zeitpunkt kommuniziert, wie aus der Mitteilung hervorgeht. (mgt/pb)

Schutzmassnahmen auf der Baustelle

Informationen und Checklisten

Benutzt jeder Mitarbeiter sein eigenes Arbeitswerkzeug? Diese und weitere Fragen listet dieChecklistefür Baustellenim Zusammenhang mit dem Corona-Virus auf, die das Seco zusammengestellt hat. Daneben wurde auchein Merkblattmit allgemeinen Informationen zum Schutz vor dem Corona-Virus am Arbeitsplatz herausgegeben.

Ebenfalls ausführlich zum Schutz vor dem Virus und zu juristischen Fragen informiert der SIAauf seiner Websiteund bietet unter anderemzwei Informationsblätterzum Download an.Das eine thematisiert dierechtliche Situation, vor allem aus Arbeitnehmersicht.Das zweite Factsheet behandeltBaustellenschliessungen. Erstellt hat es dieSIA zusammen mit der Usic.

Auch die Usic hat auf ihrer Website einen Bereich mit Infos zum Corona-Virus eingerichtet. Die Informationen werden laufend aktualisiert:www.usic.ch/de/leistungen/corona.

Was im Bauwerkvertrag nach SIA-118 bei Baubehinderungen und Terminverzug gilt, beantwortet Baurechtsexperte Thomas Rischhier.

Hotlines

  • Die Suva hat eineHotlinefür Fragen rund um den Schutz von Arbeitnehmern vor dem Coronavirus eingerichtet; Sie ist von 8 bis 17 Uhr unter041 419 60 00 erreichbar.
  • Für rechtliche Fragen hat der SIA eine telefonische Kurzauskunfteingerichtet. Weitere Infos unter:www.sia.ch/de/coronavirus/informationen/beratung/

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.