11:53 BAUPROJEKTE

Pensionskasse PTV wird neue Investorin im Berner Viererfeld

Teaserbild-Quelle: zvg

Die Pensionskasse der Technischen Verbände (PTV) soll Investorin der ersten Bauetappe der Überbauung Vierer- und Mittelfeld in der Stadt Bern werden. Dies schlägt der Gemeinderat dem Stadtrat vor. 

Visualisierung Überbauung Viererfeld Stadt Bern

Quelle: zvg

Visualisierung: Ungefähr so sollen das Berner Vierer- und Mittelfeld dereinst aussehen. Geplant sind unter anderem eine Grossüberbauung sowie ein Stadtteilpark.

Die zunächst vorgesehene Investorin, die Personalvorsorgekasse der Berner Kantonalbank, hatte sich 2023 vom Projekt zurückgezogen. Das Baurecht für den freigewordenen Baustein O52 sei deswegen neu ausgeschrieben worden, teilte die Direktion für Finanzen, Personal und Informatik der Stadt Bern am Donnerstag mit. 

Gemäss Mitteilung gingen im Rahmen der Ausschreibung drei gut qualifizierte Bewerbungen ein. Der vom Gemeinderat eingesetzte Vergabeausschuss habe sich nach eingehender Prüfung für die Pensionskasse der Technischen Verbände (PTV) entschieden. Die PTV hat ihren Sitz in Bern. Ihr sind nach eigenen Angaben über 2000 Arbeitgeber mit 14'000 Versicherten angeschlossen. Gegründet worden war sie 1961. 

Erste Etappe mit 300 Wohnungen

Über die Vergabe des Baurechts an die PTV wird der Stadtrat entscheiden. Eine entsprechende Vorlage sei in Vorbereitung, teilte der Gemeinderat mit. Mit den vertieften Planungsarbeiten solle noch in diesem Frühling gestartet werden. 

Auf dem Vierer- und Mittelfeld soll ein neues Quartier für bis zu 3000 Personen gebaut werden. Die erste Bauetappe umfasst rund 300 Wohnungen. Die beiden grössten Baurechte der Überbauung waren 2023 wegen ihres hohen Marktwerts von über zehn Millionen Franken von den Stimmberechtigten vergeben worden. (sda/pb) 


Interessiert an weiteren Bauprojekten im Kanton Bern?


Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Huber-Bautechnik AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.