19:10 BAUPROJEKTE

„The Rig“: Abenteuerpark auf Bohrinsel im Arabischen Golf

Teaserbild-Quelle: Screenshot, Video "The Rig"

Wo Öl gefördert wurde, wird bald adrenalingeladenem Vergnügen gefrönt: Eine ausgediente Bohrinsel im Arabischen Golf soll zum Abenteuerpark „The Rig“ mit Hotels und Helikopterlandeplatz umgebaut werden.


2122_screenshot_bohrinsel

Quelle: Screenshot, Video "The Rig"

Wer auf der Suche nach einem Adrenalinschub ist, soll ihn auf der umfunktionierten Bohrinsel finden. Sei es auf der Achterbahn oder beim Bungeejumping.

Eine Bohrinsel kann vieles sein. Eine Achterbahn, ein Riesenrad, eine Destination für Extremsportarten wie Bungeejumping oder Fallschirmspringen, eine Kletterhalle, ein Aquapark, eine Go-Cart-Rennstrecke sowie ein oder vielmehr drei Hotels mit insgesamt 800 Zimmern und elf Restaurants. Das schwebt zumindest dem Public Investment Fund von Saudi Arabien (PIF) vor.

Er will eine ausgediente Ölbohrplattform im Arabischen Golf zum Abenteuerpark umfunktionieren: „The Rig“ soll Vergnügungssuchenden beinahe jeden erdenklichen, adrenalingeladenen Spass bieten. Erreichen lässt sich das rund 150‘000 Quadratmeter grosse Eiland mittels Fähre, Yacht, Helikopter oder mit dem Kreuzfahrtschiff.

Den Tourismus in Saudi Arabien fördern

Von der Spassinsel soll laut PIF vor allem die lokale Wirtschaft profitieren, gleichzeitig soll „The Rig“ nachhaltig sein und weltweiten Umweltschutzstandards Rechnung tragen. Nebst Touristen aus der ganzen Welt richtet sich die Plattform an ein Publikum aus den Golfstaaten, das heisst aus Saudi Arabien, Kuwait, Oman, Katar, Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emiraten. Ein Baustart wurde bislang noch nicht kommuniziert.

„The Rig“ ist eines der jüngsten Projekte, mit dem der PIF dafür sorgen will, dass sich Saudi Arabien zu einem „weltweit führenden Reiseziel“ entwickelt.

Eines der ebenfalls grösseren Bauvorhaben sind in diesem Zusammenhang zwei Hotels auf der Insel Insel Ummahat Al Shaykh, eines stammt aus der Feder von Norman Foster das andere von Kengo Kuma. Für die beiden Nobelresorts zeichnet die Red Sea Develpent Company verantwortlich, hinter der ebenfalls der PIF steht. (mai)

Werbevideo zum Projekt.

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.