13:10 BAUPROJEKTE

Neuer Flughafenpark bei «The Circle» wird im November eröffnet

Teaserbild-Quelle: Flughafen Zürich AG

Während knapp zwei Jahren ist direkt hinter der Grossüberbauung «The Circle» am Flughafen Zürich ein neues Naherholungsgebiet auf dem Butzenbüel entstanden. Am 5. November wird der neue Flughafenpark nun gemeinsam mit «The Circle» eröffnet.

Während der knapp zweijährigen Bauzeit ist auf dem Butzenbüel beim Flughafen Zürich auf einer Fläche von 80‘000 Quadratmetern ein neues Naherholungsgebiet entstanden. Der neue Park wird nun am 5. November gemeinsam mit der Grossüberbauung «The Circle» eröffnet, wie der Flughafen Zürich am Mittwoch mitteilte. Für die Ausgestaltung des Parks wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben, den das Studio Vulkan Landschaftsarchitektur GmbH mit Robin Winogrond für sich entschied. 

Der Park ist primär als Erholungs- und Begegnungsort konzipiert. Das Nutzungsangebot bestehe aus den bereits vorhandenen, unterschiedlichen Landschaftstypologien. Im Zuge dessen wurden der bestehende Wald, die Wiesen sowie die Feuchtgebiete reaktiviert und unterschiedliche Wegesysteme geschaffen. Ein grosser Teil des neuen Parks ist aber Naturschutzgebiet. Parkbesucher werden so durch das Gebiet geführt, dass sie die für sie vorgesehenen Flächen nicht verlassen. 

Himmelsplattform am höchsten Punkt 

Herzstück des neuen Parks bildet die neue sogenannte Himmelsplattform, die auf dem höchsten Punkt auf dem Butzenbüel realisiert wurde. Die ebene Fläche soll mit einem Wasser- und Nebelspiel ein Anziehungspunkt im neuen Naherholungsgebiet sein. Mittels einer rund 80 Meter langen Standseilbahn gelange man zudem vom Circle in rund einer Minute Fahrzeit direkt auf den Panoramaweg, der wiederum zur Himmelsplattform hinaufführe. 

Neben der Himmelsplattform im Park gibt laut dem Flughafen Zürich auch unterschiedliche Orte, an denen kleinere Veranstaltungen stattfinden können. Ein weiteres Highlight sei zudem der sogenannte Pavillon mit Blick auf einen kleinen Teich. An unterschiedlichen Stellen seien zudem Plätze und Waldlichtungen geschaffen worden, an denen der Wald erlebbar sei. Die Haselalee führe beispielsweise zu einer Feuerstelle mitten im Wald, an der Holz bereitgestellt wird. 

Ranger-Führungen im Park 

Ab dem 5. November ist der Park für Besucher geöffnet. Durch die Zusammenarbeit mit Studio Vulkan sei die Natur im Park in den Vordergrund gestellt worden und der ökologische Wert der zukünftigen Schutzzonen sei durch die Aufwertungsmassnahmen massgeblich erhöht worden, wie der Flughafen weiter mitteilte. Die Kosten für das Projekt betrugen rund 15 Millionen Franken. 

Gemeinsam mit der Greifensee-Stiftung finden seit Oktober 2020 am Flughafen Zürich Ranger-Führungen statt. Besucher können dabei auf einer eineinhalbstündigen Führung zu Fuss die Tier- und Pflanzenwelt im Park entdecken. Das Besucherangebot soll in Zukunft um noch weitere Naturerlebnisse erweitert werden, wie aus der Mitteilung hervorgeht. (mgt/pb)

Anzeige

Dossier

Das Corona-Virus und die Baubranche

Das Corona-Virus und die Baubranche

Das Corona-Virus hat die Schweiz fest im Griff. Das Thema ist allgegenwärtig, kaum jemand kommt daran vorbei. Auch nicht die Baubranche. In diesem Dossier sammeln wir alle wichtigen baurelevanten Meldungen: Von Baustellenschliessungen, über wirtschaftliche Prognosen bis hin zu ausführlichen Hintergrund-Artikeln zu rechtlichen Auswirkungen für Baufirmen.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.