14:40 BAUPROJEKTE

Naturhistorisches Museum in Lille: Zum Geburtstag eine Erweiterung von Snøhetta

Teaserbild-Quelle: Snøhetta

Das naturhistorische Museum von Lille erhält zu seinem 200-jährigen Bestehen modernisierte  Ausstellungsräume. Und auch was die Architektur anbelangt, soll es erneuert werden. Das Projekt stammt von Snøhetta.

Naturhistorisches Museum, Lille (Visualisierung)

Quelle: Snøhetta

Der Erweiterungsbau aus Backsteinen steht in Bezug zu den Altadthäusern von Lille.

Laut den Architekten zielt es darauf, „die Einheitlichkeit und die Identität des Gebäudes wiederherzustellen, damit sich das Museum besser in seinen städtischen Kontext einfügen und im öffentlichen Raum grosszügiger präsent sein kann.“  

Erweiterungsbau aus Backstein

Dazu wollen sie das ursprüngliche Volumen des Museums, bestehend aus drei parallelen, mit Höfen voneinander getrennten Bauten, dichter setzen. Das heisst, die jüngsten und wenig funktionalen Anbauten werden entfernt und so das Museum zur Stadt hin geöffnet. Gleichzeitig soll ein neuer Erweiterungsbau die drei vorhandenen Gebäude miteinander verbinden und dem Publikum und Personal eine bessere Zugänglichkeit zum Museum ermöglichen.

Mit seiner Backsteinfassade lehnt sich der Neubau an die Häuser der Altstadt an, während seine holzverkleideten Innenräume für  eine behagliche Atmosphäre sorgen sollen.

Recyclingbaustoffe und natürliche Materialien

Nachhaltigkeit ist ein grosses Thema. Man habe ein aus ökologischer Sicht ehrgeiziges Projekt entwickelt, heisst es im Text zum Projekt. Dies betrifft gleich mehrere Bereiche: DIe historische Fassade wird restauriert, das Gebäude wird gedämmt und isoliert. Und es wird auf sparsame Lüftungsanlagen und passive Kühlung gesetzt. Bei den Baustoffen soll auf natürliche und rezyklierte Materialien geachtet werden. (mai)

Naturhistorisches Museum, Lille (Zeichnung)

Quelle: Snøhetta

Der Erweiterungsbau.

Naturhistorisches Museum, Lille (Zeichnung)

Quelle: Snøhetta

Die eingefärbten Bauten werden entfernt.

Naturhistorisches Museum, Lille (Visualisierung)

Quelle: Snøhetta

Die Erweiterung verbindet die drei betehenden Bauten.

Naturhistorisches Museum, Lille (Zeichnung)

Quelle: Snøhetta

So soll der Erweiterungsbau die besthenden Gebäudeteile miteinander verbinden.

Naturhistorisches Museum, Lille (Visualisierung)

Quelle: Snøhetta

Bereiche für Kinder sind ebenfalls vorgesehen.

Naturhistorisches Museum, Lille (Visualisierung)

Quelle: Snøhetta

Und ebenso neue Ausstellungsräume.

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Malergeschäft Nesimi

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.