12:09 BAUPROJEKTE

Messungen für Geothermie-Projekt Magglingen starten Mitte März

Teaserbild-Quelle: Hydro-Géo Environnement

Ab nächster Woche werden im Rahmen des geplanten Geothermie-Projekts Magglingen rund 2‘700 Messgeräte ausgelegt. Diese sollen ab Mitte März Erkenntnisse zum Untergrund liefern und das in der Tiefe vermutete Warmwasserreservoir orten.

Vibrationsfahrzeuge Geothermie Magglingen

Quelle: Hydro-Géo Environnement

Drei spezielle Vibrationsfahrzeuge an Land und ein Boot auf dem Bielersee sowie rund 2'700 Messgeräte liefern Daten für das Geothermie-Projekt Magglingen.

Das Geothermie-Projekt Magglingen, aus dem in Zukunft Wärme für das Nationale Sportzentrum in Magglingen (NSM) gewonnen werden soll, tritt in eine neue Phase ein, wie das Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) am Donnerstag mitteilte.

Zur Vorbereitung der geplanten Messungen werden in der Berner Gemeinde Leubringen-Magglingen und zwölf weiteren Kommunen rund 2'700 Messgeräte für die Datenerfassung des Untergrunds ausgelegt. Diese bleiben dort während rund zwei Monaten.

Untergrund-Untersuchung mit Vibrationswellen

Die eigentlichen Messungen starten – abhängig von meteorologischen Verhältnissen – voraussichtlich Mitte März und dauern rund drei Wochen. Die Geräte sollen das in der Tiefe vermutete Warmwasserreservoir orten. Die Ergebnisse sollen laut BBL Anfang 2024 ausgewertet sein.

Um das in rund 1'500 bis 2000 Metern Tiefe vermutete Wasserreservoir unterhalb von Magglingen für die Wärmeproduktion zu nutzen, sind gemäss Mitteilung zwei Bohrungen nötig. Die anstehenden Messungen dienen der vorgängig nötigen Untersuchung des Untergrundes.

Drei spezielle Vibrationsfahrzeuge an Land und ein Boot auf dem Bielersee sowie die rund 2'700 Messgeräte liefern dafür die benötigten Daten. Wie das BBL weiter festhält, stellen die Vibrationen weder für Mensch, Tier noch Umwelt eine grössere Belastung dar.

Messgeräte Geothermie-Projekt Magglingen

Quelle: Wärmeverbund BASPO Magglingen

Ab nächster Woche werden im Rahmen des Geothermie-Projekts Magglingen rund 2‘700 solcher Messgeräte ausgelegt.

Messungen grösstenteils in der Nacht

Die Messungen erfolgen gemäss Mitteilung grösstenteils durch die Vibrationsfahrzeuge auf Landstrassen, Feld- und Waldwegen in der Nacht. Messungen in bewohnten Gebieten werden bevorzugt zwischen 20 und 22 Uhr durchgeführt.

Die Fahr-Routen und provisorischen Zeitpläne sind auf der Projektwebseite aufgeschaltet. Der Bevölkerung steht ausserdem ein SMS-Service zur Verfügung, der Nutzern einen Tag vor der Durchfahrt der Vibrationsfahrzeuge an einer bestimmten Adresse eine Nachricht sendet.

Für die Bevölkerung findet am 11. März 2023 in Magglingen ein Informationsanlass statt. Interessierte können dort einer Vorführung der eingesetzten Fahrzeuge und Geräte bewohnen. Zudem ist auch eine Demo-Messung mit deinem Vibrationsfahrzeug geplant.

Parallel zu den Landmessungen werden auch die Messungen auf dem Bielersee via Boot stattfinden. Diese werden laut BBL innert weniger Tage durchgeführt. (mgt/pb)

Weitere Informationen unter: www.waermeverbund-baspo-magglingen.ch

Übersichtkarte der Geothermie-Messungen in Magglinen

Quelle: Wärmeverbund BASPO Magglingen

Übersichtskarte zu den geplanten Messungen für das Geothermie-Projekt Magglingen.

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Doka Schweiz AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.