10:11 BAUPROJEKTE

Katholiken in Selzach restaurieren Kirche für 2,9 Millionen

Teaserbild-Quelle: Gestumblindi, CC0 1.0, Wikimedia Commons

Die Kirche Mariä Himmelfahrt in Selzach wird restauriert. Die Katholiken haben die Sanierung gutgeheissen. Von den benötigten 2,9 Millionen Franken fehlen aber noch 1,3 Millionen.

Der Turm stammt aus dem Jahr 1457, die Kirche aus dem Jahr 1514.

Quelle: Gestumblindi, CC0 1.0, Wikimedia Commons

Der Turm stammt aus dem Jahr 1457, die Kirche aus dem Jahr 1514.

Die Kirche Mariä Himmelfahrt mit dem mittelalterlichen Turm ist ein prägendes Element von Selzach SO. Sie ist eine der wenigen im Mauerbestand noch erhaltenen spätgotischen Kirchen im Kanton. Der heutige Turm stammt aus dem Jahr 1457 und die an den Turm angebaute Kirche aus dem Jahr 1514. Zu den prächtigen neugotischen Ausstattungselementen gehören der Hauptaltar, das Ewiglicht, der Leuchter sowie der Taufstein.

Um das historische Bauwerk erhalten zu können, müsse es dringend restauriert werden, erklären die Verantwortlichen der katholische Kirchgemeinde Selzach-Haag-Altreu. In einer Urnenabstimmung haben die katholischen Stimmberechtigten jetzt der Sanierung klar zugestimmt, wie die „Solothurner Zeitung“ berichtet.

Der benötigte Bruttokredit für das Restaurierungsprojekt beläuft sich auf 2,93 Millionen Franken. Für die Sanierung wurden bereits verschiedene Beiträge zugesichert oder in Aussicht gestellt. Auch die Einwohnergemeinde wurde um einen Beitrag angefragt. Noch fehlen aber 1,3 Millionen Franken.

Saniert werden muss laut dem Bericht der 1923 gebaute Glockenstuhl aus Stahl, der stark rostet. Um die Kunstverglasung der Kirchenfenster vor der Witterung zu schützen, ist eine äussere Schutzverglasung notwendig. Das Eingangspodest unter dem Vordach der Kirche muss komplett ausgebaut, teilweise ersetzt und auf neue Fundamente verlegt werden.

Dabei wird das Niveau angehoben, um einen hindernisfreien Haupteingang zu erhalten. Zudem müssen die stark verschmutzten Oberflächen im Schiff und im Chor gereinigt und neu gefasst werden. Weiter werden auch die beiden Seitenaltäre restauriert sowie die bestehenden neugotischen Elemente ausgebessert und konserviert. (pd)

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.