08:02 BAUPROJEKTE

Historisches Hotel Metropole in Berner Altstadt wird umgebaut

Teaserbild-Quelle: Burgerbibliothek Bern, Sammlung Hans-Ulrich Suter 712

Das denkmalgeschützte Hotel Metropole in der Berner Altstadt wird umgebaut. Die Bauarbeiten sind im Januar gestartet und sollen im Sommer 2022 abgeschlossen sein. Mit dem Umbau soll das historische Gebäude zu seinem alten Glanz zurückfinden. 

Historische Aufnahme des Hotels Metropole in Bern

Quelle: Burgerbibliothek Bern, Sammlung Hans-Ulrich Suter 712

Historische Aufnahme des Hotels Metropole in der Berner Altstadt.

Das «Metropole» war seit 1998 von der Hotel Kreuz AG geführt worden. Während dem Lockdown im letzten Jahr wurde das Hotel geschlossen. Eigentlich sollte die Schliessung nur temporär sein. Im Dezember 2020 wurde dann aber bekannt gegeben, dass das Hotel längere Zeit keine Gäste mehr beherbergen wird: Die Eigentümerin PSP Swiss Property hatte sich dazu entschieden, die Liegenschaft zu sanieren und den Hotelbetrieb danach durch eine andere Gesellschaft führen zu lassen. 

Historische Bestandteile bleiben erhalten 

Die Bauarbeiten für den Umbau der Liegenschaft am Waisenhausplatz sind nun im Januar gestartet, wie Burckhard+Partner mitteilt. Als Grundlage für die Erarbeitung des Projekts wurde das historische Gebäude aufwändig vermessen und im digitalen 3D-Modell nachgebaut. Dies lasse gezieltere und präzisere Eingriffe an der sensiblen Bausubstanz zu. Denn das heute bereits als Hotel genutzte Eckgebäude wurde um 1880 erbaut und später mit dem Nachbarsgebäude verbunden, welches aus den 70ern stammt. 

Der Innenausbau des Gebäudes aus dem 19. Jahrhundert erfolgt gemäss dem Basler Architektur- und Generalplanungsunternehmen in enger Abstimmung mit der Denkmalpflege. Die historischen Bestandteile wie beispielsweise die Wandvertäfelungen und alten Türrahmen in den Zimmern sollen erhalten bleiben. Und das historische Treppenhaus werde mit «behutsamen Restaurationsarbeiten» wesentlich aufgewertet und bis auf die exklusive Dachterrasse für Hotelgäste erweitert. 

Visualisierung Umbau Hotel Metropole in Bern

Quelle: Burckhardt+Partner AG.

Schnitt durch das umgebaute Gebäude am Waisenhausplatz. Das historische Treppenhaus wird bis auf die exklusive Dachterrasse erweitert.

Alter Glanz soll wiederhergestellt werden 

Das Äussere des Hotels werde ebenfalls mit grosser Sorgfalt behandelt. So werden einst prägende Gestaltungselemente wie die Ochsenaugen-Lukarnen wiederhergestellt, wie aus der Mitteilung hervorgeht. Mit dem Umbau soll das Gebäude wieder zu seiner ursprünglichen Wertigkeit im Stadtbild zurückfinden und so einen wichtigen Beitrag zum Unesco-Weltkulturerbe leisten, wie Markus Mathy, Projektleiter und Mitglied der Standortleitung Bern bei Burckhardt+Partner, erklärt. 

Der Umbau des denkmalgeschützten Hotels wird voraussichtlich im Sommer 2022 abgeschlossen sein. Anschliessend realisiere die PSP Swiss Property gemeinsam mit der Mieterin SV Group AG ein für Bern neuartiges Hotelkonzept mit Self-Check-In. (mgt/pb)

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Die Flughafenregion Zürich im Fokus
© ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Zaugg, Paul / CC BY-SA 4.0

Die Flughafenregion Zürich im Fokus

Die Flughafenregion Zürich (FRZ) veröffentlicht im August gemeinsam mit dem Baublatt eine Sonderausgabe. In diesem Dossier werden alle damit verbundenen Fachbeiträge gesammelt. Die Ausgabe stellt nebst anderem laufende oder geplante Projekte vor und beleuchtet die aktuelle Situation der Region.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.