13:45 BAUPROJEKTE

Forschungsteam baut kleinstes Haus der Welt

Teaserbild-Quelle: Screenshot / Femto ST

Ein französisches Forschungsteam hat nach eigenen Angaben das kleinste Haus der Welt am Ende einer Glasfaser gebaut. Es sei kleiner als der Durchmesser eines Armhaares. Aufgrund der geringen Grösse ist es von blossem Auge nicht zu erkennen.

https://www.youtube.com/embed/l80n0I0Y6eQ?autoplay=0&start=0&rel=0

Das Haus wurde mithilfe eines sogenannten Mikroroboters am Ende einer Glasfaser gebaut und ist unter anderem zehn Mikrometer hoch und 20 Mikrometer lang. Als Vergleich: Ein Mikrometer entspricht einem millionstel Meter. Aufgrund der geringen Grösse kann das Haus auch nur am Computer genauer betrachtet werden. Von blossem Auge sind die Strukturen nicht zu erkennen.

Das Nanorobotik-Team hatdafür ein neues Mikrorobotiksystem entwickelt, das laut eigenen Angaben die Grenzen der optischen Nanotechnologien vorantreibt. Der Forscher Jean-Yves Rauch von der Abteilung für Nanorobotik am französischen Elektronik-Institut FEMTO-ST sagte, das Häuschen sei «kleiner als der Durchmesser eines Armhaares».

Mit diesem Fortschritt könnten nun Lichtfasern, die so dünn wie menschliches Haar sind, in bisher unzugängliche Bereiche verlegt werden. Zudem ist es Ingenieuren nun möglich, verschiedene Mikrostrukturen aufzubauen und diese zu manipulieren. (pd/pb/sda)

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Meva Schalungs-Systeme AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.