12:08 BAUPROJEKTE

Die höchsten Wohnhäuser der Schweiz entstehen in Dübendorf

Teaserbild-Quelle: Maier Hess Architekten

In Dübendorf ZH entstehen zurzeit mit dem Projekt „Three Point“ drei markanten Türme: die höchsten Wohnhäuser der Schweiz. 2023 sind die ersten Wohnungen bezugsbereit.

Thee  Point

Quelle: Maier Hess Architekten

DIe Fassade lässt die Türme je nach Perspektive in Bewegung erscheinen.

Es türmt sich in Dübendorf schon länger. Aktuell hält hier der 85 Meter hohe Jabee-Tower den Rekord des höchsten Wohnhauses der Schweiz. Doch damit ist es in absehbarer Zeit vorbei: Vor kurzem starteten in der Nähe des Bahnhofs Stettbach mit den Spatenstich offiziell die Bauarbeiten am Projekt „Three Point“.

Wohnungen in unterschiedlichen Preiskategorien

Dabei handelt es sich um drei Minergie-Hochhäuser mit einer Höhe von 114 Metern respektive von 111 und 102 Metern mit rund 450 Wohnungen in unterschiedlichsten Preissegmenten und gemischter Nutzung. So sind hier anderem auch eine Schule und Kinderkrippen vorgesehen, zudem sind die Sockelgeschosse teils öffentlich zugänglich.

Markantestes Merkmal der drei Bauten ist die Fassade: Ihre Brüstungselemente sind leicht versetzt angelegt, sodass sich die Türme je nach Blickrichtung zu drehen scheinen. Nebst der Fassade lobte die Stadtbildkommission von Dübendorf in ihrer Beurteilung die Transparenz der Bauten generell und insbesondere der Erdgeschosse. Dadurch würden die vielfältigen Bezüge zwischen den Bauten nicht nur in der Vertikalen sondern auch im Erdgeschoss zu einem zentralen und wichtigen Merkmal. Des Weiteren hob sie auch hervor, dass die Transparenz auch durch entsprechende Nutzungen gesichert ist.

Dachwohnungen bereits vergeben

Laut dem Generalunternehmen ADT Innova, das hinter dem Projekt steht, belaufen sich die Kosten für das Projekt auf über 500 Millionen Franken. Die Architektur stammt aus der Feder der ARGE Wachtl / Maier Hess.

Ab Sommer 2023 sollen die ersten Eigentumswohnungen bezugsbereit sein; Derweil sind die drei 425-Quadratmeter-Dachwohnungen bereits vergeben. (mai)

 


Anzeige

Dossier

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion Zürich (FRZ) veröffentlicht im August gemeinsam mit dem Baublatt eine Sonderausgabe. In diesem Dossier werden alle damit verbundenen Fachbeiträge sowie weitere Hintergrundartikel zum Thema gesammelt. Die Ausgabe stellt neben anderem laufende oder geplante Projekte vor und beleuchtet die aktuelle Situation der Region.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.