11:15 BAUPROJEKTE

CKW erneuert Wasserkraftwerk in Emmen LU für 13,6 Millionen Franken

Teaserbild-Quelle: CKW

Das Kraftwerk Emmenweid in Emmen LU wird für rund 13,6 Millionen Franken hinsichtlich Hochwasserschutz und Fischgängigkeit modernisiert. Anfang September starten nun die Bauarbeiten, die voraussichtlich bis Ende April 2025 dauern.

Wehranlage Emmenweid in Emmen

Quelle: CKW

Das bestehende Wehr wird ersetzt, weil es unter anderem die Anforderungen für den Hochwasserschutz nicht mehr erfüllt.

Der Luzerner Regierungsrat hat 2018 die Konzession des Wasserkraftwerks Emmenweid vorzeitig für weitere 60 Jahre erneuert. In diesem Zusammenhang wurde ein verbesserter Hochwasserschutz, die Erhöhung der Restwassermenge von 50 Liter pro Sekunde auf 1‘000 Liter pro Sekunde sowie eine Fischtreppe nach neusten Erkenntnissen vorgegeben.

Im September wird das Wasserkraftwerk nun entsprechend modernisiert, wie die Centralschweizerischen Kraftwerke (CKW) am Mittwoch mitteilten. Gleichzeitig werden der Ober- und Unterwasserkanal – der Kanal vor und nach dem Kraftwerk – saniert, sowie die 2003 letztmals erneuerte Turbine und der Generator bei der Kraftwerkszentrale revidiert.

Wehranlage wird neu erstellt

Im Gebiet Littauerboden wird zudem die gesamte Wehranlage mit zwei Wehrklappen und einer Fischwanderanlage mit Horizontalrechen neu erstellt. Letztere soll künftig Fischen von über 80 Zentimetern Grösse den Aufstieg gewähren.

Mit der neuen Anlage wird nach Angaben des Energieversorgers bei starkem Hochwasser eine maximale Abflusskapazität von bis zu 700‘000 Litern Wasser pro Sekunde möglich. Auch könne die Restwassermenge von 50 auf 1000 Liter pro Sekunde erhöht werden.

Die neue Wehranlage ist laut Mitteilung ein wichtiger Teil des Projekts «Hochwasserschutz und Renaturierung Kleine Emme» des Kantons Luzern und wird deshalb in Koordination mit den übrigen Hochwasserschutz­massnahmen im Flusslauf der kleinen Emme durchgeführt.

Grafik Modernisierung Emmenweid Wehr

Quelle: CKW

Die neue Wehranlage (1) wird deutlich breiter und hat eine maximale Abfluss­menge von 700'000 Liter Wasser pro Sekunde. Die Fischtreppe (2) ermöglicht auch Fischen von über 80 Zentimetern Grösse den Aufstieg. Rechts (3) führt der Oberwasserkanal zum Kraftwerk.

Modernisierung kostet 13,6 Millionen Franken

Das Ende November 2022 durch die kantonalen Behörden bewilligte Projekt entspreche der Bestvariante für die Fischgängigkeit. Die eidgenössischen und kantonalen Behörden sowie die Umweltschutzverbände genehmigten das gewählte Projekt vorgängig, heisst es weiter.

Das Kraftwerk Emmenweid wird während der Bauarbeiten zwischen Januar 2024 und Ende April 2025 ausser Betrieb sein. Danach soll es wieder rund 5,4 Gigawattstunden Strom pro Jahr produzieren. Dies entspreche laut CKW einem durchschnittlichen Stromverbrauch von etwa 1200 Vier-Personen-Haushalten.

Die Kosten für die Modernisierung des Kraftwerks Emmenweid belaufen sich laut CKW auf 13,6 Millionen Franken. Der Energieversorger investiert dabei 10,3 Millionen Franken, 3,3 Millionen Franken werden durch den Bund finanziert. (mgt/pb)


Interessiert an weiteren Bauprojekten im Kanton Luzern?


Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Messerli Informatik AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.