09:10 BAUPROJEKTE

Baustart für neuen Multifunktionspavillon beim Campus Sursee

Teaserbild-Quelle: zvg

Am Campus Sursee findet heute die Grundsteinlegung für den Ersatzneubau des alten Hallenbades statt. Geplant ist ein Multifunktionspavillon, der den neusten technischen und ökologischen Anforderungen entspricht. Die Eröffnung soll im Frühling 2022 erfolgen.

Der Multifunktionspavillon entsteht als Ersatzneubau für das alte Hallenbad am Campus Sursee und soll für Kongresse, Fachmessen und Firmenanlässe genutzt werden. Der neue Saal sei vielseitig bespielbar, mit modernster Technik ausgestattet und erfülle höchste ökologische Anforderungen, wie der Campus Sursee am Dienstag mitteilte. Die Nachfrage nach grossen Räumen sei im Campus über die Jahre gestiegen, wie Thomas Stocker in der Mitteilung zitiert wird. Der stellvertretende Direktor sieht darin trotz schwierigen Corona-Zeiten grosses Potenzial. 

Die Gesamtkosten für den 800 Quadratmeter grossen Neubau belaufen sich auf 13 Millionen Franken und werden von der Stiftung Campus Sursee des Schweizerischen Baumeisterverbandes getragen. Der Ersatzneubau gliedert sich in zwei Teilbereiche: In den niedriger liegenden Réceptionsbereich mit angrenzendem Foyer und in den höher gelegenen Multifunktionspavillon. Letzterer soll laut Mitteilung das Zentrum des Campus Sursee symbolisieren. 

Reflektierende Fassade und Photovoltaikanlage 

Als zertifiziertes 2‘000-Watt-Areal nehme der Campus Sursee auch bei diesem Neubau seine Vorbildfunktion in der Baubranche wahr. Der Pavillon orientiert sich an den bestehenden Höhen des Grill-Restaurants «Baulüüt» und wird in das Arealensemble eingebunden. So werde auf natürliche Weise eine innere Verdichtung erzielt. Aussen soll der Neubau durch eine Fassade aus vorgehängten Profilbaugläsern die umliegende Hügellandschaft reflektieren. 

Visualisierung Multifunktionspavillon beim Campus Sursee

Quelle: zvg

Der neue Pavillon ist vielseitig bespielbar und kann unter anderem für Ausstellungen, Generalversammlungen, Tagungen, Konferenzen, Bankette, Apéros, Prüfungen und Seminare genutzt werden.

Auf dem Dach des Multifunktionspavillons soll ausserdem eine 600 Quadratmeter grosse Photovoltaikanlage Platz finden. Hierfür werden insgesamt 370 Photovoltaik-Module eingebaut. Für die Toiletten- und Gartenbewässerung wird Regenwasser genutzt. Die 200-Watt-Areal-Vorgaben werden laut Pascal Ziegler, Leiter Infrastruktur beim Campus Sursee, eingehalten und der CO2-neutrale Weg mit dem Neubau erfolgreich weiter beschritten. 

Eröffnung zum 50. Campus-Geburtstag

Bei der Grundsteinlegung wird zudem eine Zeitkapsel eingemauert, wie aus der Mitteilung hervorgeht. Diese beinhaltet eine heutige Tageszeitung, einen Münzsatz mit den aktuellen Schweizer Umlaufmünzen sowie das Communiqué zum Multifunktionspavillon. Das Gebäude soll pünktlich zum 50. Geburtstag des Campus Sursee im Frühling 2022 eingeweiht werden. (mgt/pb)

Anzeige

Dossier

Das Corona-Virus und die Baubranche

Das Corona-Virus und die Baubranche

Das Corona-Virus hat die Schweiz fest im Griff. Das Thema ist allgegenwärtig, kaum jemand kommt daran vorbei. Auch nicht die Baubranche. In diesem Dossier sammeln wir alle wichtigen baurelevanten Meldungen: Von Baustellenschliessungen, über wirtschaftliche Prognosen bis hin zu ausführlichen Hintergrund-Artikeln zu rechtlichen Auswirkungen für Baufirmen.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.