08:08 BAUPROJEKTE

Bauarbeiten für Neubau von Kantonsspital Aarau sind gestartet

Teaser-Quelle: zvg Kantonsspital Aarau

Mit dem symbolischen Spatenstich ist am Donnerstag der offizielle Startschuss für den Bau des neuen Hauptgebäudes des Kantonsspitals Aarau (KSA) gefallen. Der Spitalneubau soll voraussichtlich im Jahr 2025 bezugsbereit sein.

Spatenstich für Neubau Dreiklang des Kantonsspitals Aarau

Quelle: zvg Kantonsspital Aarau

(v.l.n.r.): Marco Genoni, Gemeindepräsident Gemeinde Suhr; Jean-Pierre Gallati, Regierungsrat Kanton Aargau; Peter Suter, Verwaltungsratspräsident KSA; Jens Vollmar, Head Division Buildings Implenia; Dr. Hanspeter Hilfiker, Stadtpräsident Stadt Aarau und Sergio Baumann, CEO a.i.

Mit dem Neubau und seiner modernen Infrastruktur sei sichergestellt, dass die Mitarbeitenden auch weiterhin Spitzenleistungen erbringen und Medizin auf höchstem Niveau praktizieren könnten, liess sich KSA-Verwaltungsratspräsident Peter Suter in einer Mitteilung des KSA zitieren.

Das Bauprojekt «Dreiklang» sei ein Meilenstein für die Stadt Aarau, die umliegenden Gemeinden und den Kanton Aargau, hiess es. Der Kanton musste den Baustart nach langem Warten auf die Baubewilligung erdulden. Erst am 23. Juli war die letzte Einsprache nach einem Vergleich vom Tisch. Die Baukosten wurden durch Optimierungen um 30 Millionen auf 563 Millionen Franken reduziert.

Das Projekt «Dreiklang» sieht eine komplette Neuanordnung der heutigen Kliniken in einem zentralen Neubau für das fünftgrösste Zentrumsspital vor. Er wird künftig drei Bereiche vereinen: Das Ambulatorium, die Funktionsbereiche und die Bettenstationen. Geplant ist ein 148 Meter langer, 126 Meter breiter und 46 Meter hoher Kubus mit einer Nutzfläche von 53'500 Quadratmetern.

Holz von gefällten Bäumen wird wiederverwendet

Mit dem Neubau wird laut Mitteilung auch die Erweiterung und Neugestaltung des Spitalparks möglich. Damit Neues entstehen könne, mussten laut KSA aber auch einige Pflanzen und Bäume weichen. Es seien jedoch wo immer möglich und sinnvoll Bäume versetzt oder neue gepflanzt worden.

Ein grosser Teil des Holzes der im Frühling gefällten Bäume wird im Neubau wiederverwendet. Dieser werde nach Minergie P-Eco realisiert und mit einem Energiemanagement ausgestattet sein, das nach dem Prinzip der «maximalen Wiederverwertung» arbeite. Die Restenergie werde über das Fernwärme-/Fernkältenetz der lokalen Energieversorgung Eniwa AG bezogen.

Mit dem Neubau, der östlich des heutigen Haupttrakts zu stehen kommt, verschwindet der grösste Teil der 46 bisherigen Gebäude. Das neue Kantonsspital wird 472 stationäre Betten, 130 tagesklinische Plätze und 18 Operationssäle umfassen. (sda/pb)

Ballone über Kantonsspital Aarau

Quelle: zvg Kantonsspital Aarau

Im Rahmen des Spatenstichs wurden Ballone über der Baustelle losgelassen.

Visualisierung des Neubaus «Dreiklang» des Kantonsspitals Aarau.

Quelle: Kantonsspital Aarau

Visualisierung: So soll der Neubau «Dreiklang» des Kantonsspitals Aarau dereinst aussehen.

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.