07:12 BAUPRAXIS

Neue Montagedämmplatte MEAFIX PRO: In Minuten druckwasserdicht montiert

Teaserbild-Quelle: MEA Bautechnik GmbH

Die MEA Bausysteme hat ihr Angebot an Montagedämmplatten für GFK-Lichtschächte erweitert: Die neue MEAFIX PRO beschleunigt die druckwasserdichte GFK-Lichtschachtmontage.

Montage eines GFK-Lichtschachts

Quelle: MEA Bautechnik GmbH

In rund 30 Minuten fertig montiert: Druckwasserdichte Montage eines GFK-Lichtschachts MEA MULTINORM 3-IN-1 auf Montagedämmplatte MEAFIX PRO.

Abdichten und Dämmen gehört zu den Kernaufgaben beim Bau der Aussenhülle eines Kellergeschosses. Ein Keller steht schliesslich immer unter Druck: durch Wasser und Feuchtigkeit, durch das Erdreich und durch Temperaturschwankungen. Sein Bau verlangt folglich nach hoher handwerklicher Präzision, vor allem bei der Montage von Lichtschächten und Kellerfenstern. 

Aus dieser Anforderung heraus hat MEA Bausysteme vor über zehn Jahren die patentierte Montagedämmplatte MEAFIX erfunden. Neben der Weiterentwicklung denkt MEA auch an die Bedürfnisse der Verarbeiter, um ihnen eine einfache, sichere und zuverlässige Montage zu gewährleisten. 

Spezialbeschichtung beschleunigt Montage 

Mit der Ausführung MEAFIX PRO hat das Unternehmen jetzt das Angebot an Montagedämmplatten für GFK-Lichtschächte erweitert. Wie bei der bewährten Montagedämmplatte MEAFIX besteht die neue MEAFIX PRO aus XPS und sorgt für einen sauberen Anschluss zwischen Lichtschacht und Kellerwand. Nach wie vor werden die GFK-Lichtschächte mit speziellen Dämmstoffdübeln auf die Montagedämmplatte geschraubt, ohne die Kellerwand anbohren zu müssen. 

Der wesentliche Unterschied gegenüber der bekannten MEAFIX-Platte: Sowohl die Vorderseite als auch die äusseren Seitenflächen tragen eine wasserundurchlässige und strapazierfähige Spezialbeschichtung, was die bislang aufwendige wasserdichte und normgerechte Montage auf WU-Wänden erheblich vereinfacht. Damit ist die Neuheit in Anlehnung an DIN 18533 für aussen- und erdberührte Bereiche geeignet. 

Kostenvorteile bei Materialeinsatz und Arbeitszeit 

Durch ihre Oberflächen-Eigenschaften ist die neue Montagedämmplatte nicht nur unempfindlicher, sondern bietet dem Verarbeiter auch klare Kostenvorteile bei Materialeinsatz und Arbeitszeit. So entfallen beispielsweise im Vergleich zur wasserdichten Montage mit der bisherigen MEAFIX-Platte die Wartezeiten zum Abbinden von Dichtungsmitteln, und der Kleberverbrauch sinkt um bis zu 40 Prozent. 

Dass MEAFIX PRO rund die Hälfte leichter ist als die klassische MEAFIX mit Faserzementplatte, kommt sowohl dem Montageaufwand als auch der Ergonomie bei Arbeiten in der Baugrube zugute. Bei der Montage des Lichtschachtes machen farbige Befestigungspunkte aufwendiges Ausmessen und Anzeichnen überflüssig. So benötigt ein Profi für die wärmebrückenfreie und druckwasserdichte Montage von Dämmplatte und Lichtschacht insgesamt nur rund 30 Minuten (effektive Arbeitszeit). Noch am selben Tag kann die Abnahme erfolgen. 

Montagedämmplatte MEAFIX PRO

Quelle: MEA Bautechnik GmbH

Montagedämmplatte MEAFIX PRO: Druckwasserdichte Montage leicht gemacht.

Schnelle und direkte Lieferung von Sonderformaten 

So schnell wie die Verarbeitung ist auch die Lieferung der MEAFIX PRO: Nach Auftragsklärung ist sie binnen einer Arbeitswoche montagebereit auf der Baustelle. Das gilt auch für die Sondergrössen und –ausschnitte, in denen die neue Montagedämmplatte erhältlich und damit beispielsweise in Verbindung mit Kellerfenstern anderer Fabrikate einsetzbar ist. 

Geprüfte Sicherheit für den Anwender 

Das hohe Sicherheitsniveau von MEAFIX PRO bestätigen zahlreiche Prüfungen: An der TU München wurden Druck- und Haftzugfestigkeit sowie die Wasserundurchlässigkeit geprüft, das international anerkannte Prüfinstitut KIWA hat die Wasserdichtigkeit attestiert. 

Im Sinne des Systemgedankens des Unternehmens lässt sich die MEAFIX PRO – ganz ohne jegliche Modifikation – problemlos ins MEA Connect System integrieren.

Weitere Informationen zur MEAFIX PRO finden Sie unter: 
www.mea-group.com/de/products/meafix-pro

Anzeige

Dossier

Besondere Orte

Besondere Orte

Ob schwimmende Bücher, Schlumpfhausen oder die Geschichte eines Pöstlers, der sich einen Palast baut. In der Serie «Besondere Orte» stellen wir in loser Folge spektakuläre oder besonders bemerkenswerte Plätze, Bauten und Geschichten auf der ganzen Welt vor.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.