09:54 BAUPRAXIS

Im Stollen der Gotthardröhre sind Kristalle gefunden worden

Teaserbild-Quelle: PD

Der Berg gibt die ersten Schätze frei: Mehrere hundert Kilogramm Kristallgestein hat die Urner Mineralienaufsicht aus einer Kluft geborgen, die bei Sprengarbeiten für die zweite Gotthard-Röhre zum Vorschein kam. Experten sprechen von einem bemerkenswerten Fund.

Quarz Gotthard

Quelle: PD

Zahlreiche Quarzstufen sowie Rosafluorite oder Apophyllite konnten geborgen werden.

Ende September 2022 konnte die Mineralienaufsicht des Kantons Uri im Stollen für den Bau der zweiten Strassenröhre am Gotthard einen bemerkenswerten Kristallfund sichern. «Zahlreiche schöne Quarzstufen sowie Rosafluorite oder Apophyllite konnten geborgen werden», schreibt die Baudirektion des Kantons Uri in einer Mitteilung. Insbesondere die Rosafluorite würden staunen lassen. Denn die Qualität der Steine tief aus dem Innern des Berges sei «herausragend».

Die Fundstelle befände sich rund 300 Meter vom Stolleneingang. Beim Sprengvortrieb sei die Kluft freigelegt worden. Da der Fundtag auf einen Freitag fiel, hätten die mehreren Hundert Kilogramm Gestein über das arbeitsfreie Wochenende geborgen werden können, schreibt die Baudirektion weiter. «Die Kluft befand sich oben in der Decke und war nur am Rand von der Sprengung angeschossen worden.» 

Bekanntes Kristall-Gebiet

Geologe Peter Amacher von Geo-Uri GmbH ist mit der Mineralienaufsicht für den Kanton Uri betraut. Er und sein Team haben  in einem fast 24-stündigen Einsatz die Kluft mit Hilfe einer Hebebühne geräumt. «Der Fund der Rosafluorite ist zweifellos einer der beste seit Jahren in der Schweiz», wird Amacher in der Mitteilung zitiert.

Das Gebiet um Göschenen ist bei Strahlnerinnen und Strahlnern bekannt für seine Schätze. Die Gesteine, die im Innern des Berges geborgen werden, gehören gemäss geltendem Bergregal dem Kanton Uri und damit der Urner Bevölkerung. Mit der Mineralienaufsicht trägt der Kanton Uri der kulturhistorischen Bedeutung der Mineralien in Uri Rechnung. Die allerbesten Stücke werden der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, beispielsweise an der kantonseigenen Mineralienausstellung im Schloss A Pro in Seedorf. 

Bis die funkelnden Steine ausgestellt werden können, dauert es aber noch. Die Fundstücke werden derzeit gereinigt, sortiert und erfasst und auf den materiellen Wert geschätzt. (kev)

Quarz Gotthard2

Quelle: PD

Ein mächtiger Brocken Quarz wurde ebenfalls gefunden.

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Huber-Bautechnik AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.