15:05 BAUPRAXIS

Glasfenster von Henry Belcher: Mosaike aus Blei und Glas

Teaserbild-Quelle: Aus dem Katalog der Belcher Mosaic Glass Co, New York, 1886

Buntes Glas kann magisch sein. Davon erzählt ein Blick in einen Katalog von 1886 der Glasfirma des amerikanischen Glaskünstlers Henry Belcher. Drachen, Fische und Blumen in leuchtenden Farben. Mehr in unserer Bilderstrecke.

„Der Glasmacher von heute ist imstande, jede vom Künstler geforderte Farbe und Tönung  herzustellen, viele davon sind ebenso überraschend wie schön“, heisst es im Vorwort zum Katalog der Belcher Mosaic Glass Co in New York aus dem Jahr 1886. Darauf folgen zum Teil prächtige Beispiele für Türen, jegliche Art von Fenstern oder etwa für einen Kaminschirm. Die Produktpalette dürfte jedem Geschmack es geboten haben; Sie reichte vom  vergleichsweise schlichten geometrischen Muster über Blumenranken bis hin zu japanisch inspirierten Ansichten.

Auf den ersten Blick scheinen die Glasmosaike in der Herstellung äusserst arbeits- und zeitaufwendig gewesen zu sein. Dass sie dennoch vergleichsweise einfach geschaffen werden konnten , machte eine spezielle Technik möglich: Glaskünstler Henry Belcher hatte mit seiner Firma ein spezielles Verfahren entwickelt, bei dem  nicht wie üblich jedes einzelne Glasstücke von Hand zusammengefügt werden musste, sondern die einzelnen Teile und Teilchen mittels Guss verbunden wurden.

Fugen aus Blei

Ab hier ist dieser Artikel nur noch für Abonnenten vollständig verfügbar.

Jetzt einloggen

Sie sind noch nicht Abonnent? Übersicht Abonnemente

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© Silva Maier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.