14:05 BAUMARKT

Hutter Baumaschinen AG: Drei Tonnen Material wendig transportiert

Teaserbild-Quelle: Hutter Baumaschinen AG

3000 Kilogramm Nutzlast, 47,5 PS Motorleistung und 162 Zentimeter Breite sind die idealen Model-Masse des neuen Huki- Kippers der Hutter Baumaschinen AG. Aber nicht auf dem Laufsteg, sondern auf der Baustelle ist der neue Kipper zu Hause und glänzt dort mit seinen Stärken.

Quelle: Hutter Baumaschinen AG

Der Huki 300 HR mit vollhydraulischem Antrieb besitzt zwei Geschwindigkeitsstufen und lässt sich mit zwei Steuerhebeln einfach bedienen. Zwischen den beiden Fahrstufen kann während der Fahrt bequem hin und her gewechselt werden. Die Maschine vereint moderne Technologie und bewährtes Know-how aus Japan. Der schadstoff- und wartungsarme Kubota Common-Rail-Motor ist ab Werk mit einem Dieselpartikelfilter ausgestattet. Dieser Motor der neuesten Generation verfügt über eine gute Schallisolation und arbeitet sehr leise. Dabei ist die Leistung des Kippers mit 47,5 PS einzigartig und konkurrenzlos.

Der gefederte Sitz kann nach Fahrtrichtung ausgerichtet werden. Die Bedienungshebel drehen sich gemeinsam mit dem Sitz. Das hat den Vorteil, dass der Maschinist immer in Blickrichtung nach vorne fahren kann. Ebenfalls um 180 Grad lässt sich die Rundmulde stufenlos drehen. Wer jemals mit so einer Drehmulde gearbeitet hat, will darauf nicht mehr verzichten. Der Kippwinkel beträgt 85 Grad – Drehen und Kippen sind gleichzeitig möglich. Die Rundmulde ist sehr robust und strapazierfähig, da sie einen sechs Millimeter dicken Stahlboden aufweist. Das Kippervolumen ist gehäuft 1,5 Kubikmeter.

Das robuste Fahrwerk mit den pendelnden Laufrollen passt sich dem Gelände optimal an und federt jede Unebenheit ab. Die Raupen lassen sich gegenläufig bewegen, wodurch das Drehen an Ort möglich ist.

071 757 86 70
www.hutter-baumaschinen.ch

Anzeige

Dossier

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion Zürich (FRZ) veröffentlicht im August gemeinsam mit dem Baublatt eine Sonderausgabe. In diesem Dossier werden alle damit verbundenen Fachbeiträge sowie weitere Hintergrundartikel zum Thema gesammelt. Die Ausgabe stellt neben anderem laufende oder geplante Projekte vor und beleuchtet die aktuelle Situation der Region.