09:06 BAUMARKT

Gurtner Baumaschinen AG: Premiere in der Schweiz für die Wirtgen-Kaltfräse W 210 Fi

Teaserbild-Quelle: Gurtner Baumaschinen AG

Die Leuenberger Dienstleistungen AG mit Sitz in Zell LU wurde 2003 gegründet und bietet Leistungen in den Bereichen, Kaltfräsen mit Trockenreinigung, Schachtfräsen, Ziehen von höhenverstellbaren Schachtabdeckungen und Transporte an. Mittlerweile besteht die Firmenflotte aus acht Wirtgen-Kaltfräsen, angefangen von der kleinen «W 50 Ri» über die «W 100 F» und «W 150 CFi» bis hin zu der neuen Grossfräse «W 210 Fi».

Wirtgen Kaltfräse W 210 Fi

Quelle: Gurtner Baumaschinen AG

An der Bauma München 2019 besuchte das Team von Leuenberger den Wirtgen- Stand, um sich über die neusten Technologien zu informieren. Das Hauptaugenmerk lag auf den Grossfräsen «W 210 XP» und der Neuheit «W 210 Fi».

Die leistungsstarke und sehr kompakte Kaltfräse «W 210 Fi» ist mit einem 563 Kilowatt starken Motor der Abgasstufe 5 und dem MCS (Multiple Cutting-System) ausgestattet, welches einen Fräswalzenwechsel innerhalb von 20 Minuten ermöglicht.

Zudem ist die Maschine durch das einzigartige Dual-Shift-Lastschaltgetriebe mit erweiterter Fräswalzendrehzahl für besonders anspruchsvolle Fräsaufgaben optimal gerüstet. Das neu in die Maschinensteuerung integrierte Level-Pro-Active- Nivelliersystem optimiert die Präzision in Höhensteuerung und Maschinenpositionierung.

Durch das neu entwickelte Bedienkonzept werden dem Maschinisten nicht nur alle wichtigen Daten zum Fräsprozess und Zustand der Fräse zentral auf einem sieben Zoll grossen Bedienpanel übersichtlich dargestellt. Bisher mussten Maschinisten die Maschinenparameter wie Dieselmotor- und Fräswalzendrehzahl oder Fräsgeschwindigkeit nach Erfahrungswerten selbst einstellen, um die Maschine optimal zu betreiben. Variierende Bedingungen erforderten häufige manuelle Anpassungen.

Die Maschinensteuerung «Mill Assist» setzt genau dort an. Über 60 Signale werden verarbeitet, um mithilfe komplexer Algorithmen und Formeln die unterschiedlichen Einstellungsvarianten und -kombinationen in Echtzeit zu simulieren. Im Automatikbetrieb stellt der «Mill Assist » stets das günstigste Arbeitsverhältnis zwischen Fräsleistung und Betriebskosten ein. Neben der höheren Maschinenleistung werden Diesel-, Wasser- und Meisselverbrauch sowie CO2-Emissionen reduziert.

Die neue «W 210 Fi» wurde direkt ab Werk im Leuenberger-Design geliefert. Sie ist bereits seit Ende Mai auf der Baustelle «Luzernerstrasse bei Grossdietwil» im Einsatz. Technisch betreut werden die Leuenberger-Maschinen von der Gurtner Baumaschinen AG, die die Marke Wirtgen exklusiv in der Schweiz vertreibt.

052 320 06 66
www.gurtner-baumaschinen.ch

Anzeige

Dossier

Das Corona-Virus und die Baubranche

Das Corona-Virus und die Baubranche

Das Corona-Virus hat die Schweiz fest im Griff. Das Thema ist allgegenwärtig, kaum jemand kommt daran vorbei. Auch nicht die Baubranche. In diesem Dossier sammeln wir alle wichtigen baurelevanten Meldungen: Von Baustellenschliessungen, über wirtschaftliche Prognosen bis hin zu ausführlichen Hintergrund-Artikeln zu rechtlichen Auswirkungen für Baufirmen.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.