08:11 BAUMARKT

Baumaschinen-Wartung auslagern rechnet sich

Teaserbild-Quelle: Avesco AG

Die Werkstätten von Schweizer Bauunternehmen stehen beim Unterhalt ihrer Flotten im Spannungsfeld zwischen gestiegener Produktkomplexität und hohem Kostendruck.

Quelle: Avesco AG

Kostenreduktion von 146 000 Franken bei einem renommierten Schweizer Gärtner, welcher 2013 Service und Reparaturen an Avesco delegiert hat (Maschinenpark und Betriebsstunden gleichbleibend).

Jedes Unternehmen, das seine Baumaschinen selbst unterhält, investiert viel Zeit und Geld und muss zudem das Risiko einer unerwarteten und kostspieligen Reparatur selbst tragen.Angestrebt wird deshalb oft eine Lösung, die eine Kostenreduktion bringt sowie die Verfügbarkeit der Maschinen erhöht, indem die Komplexität der Marken und Technologievielfalt überwunden wird. Und dies alles, ohne Investitionskosten.

Die Avesco AG bietet massgeschneiderte Gesamtdienstleistungskonzepte (GDK) an. Dabei übernimmt das Unternehmen markenunabhängig den Unterhalt ganzer Baumaschinen-Kundenflotten. Ein leistungsorientiertes Serviceteam, direkt in der Kundenwerkstatt oder auf der Baustelle, garantiert die grösstmögliche Verfügbarkeit zum attraktiven Preis. Beim GDK wird entweder ein bedürfnisgerechtes Budget für zwölf Monate erstellt oder die Kosten fix über einen Zeitraum pro Betriebsstunden vereinbart. Die zweite Variante bietet den Vorteil, dass nicht nur die Komplexität und Funktionalität einer einzelnen Maschine ausgelagert wird, sondern gleichzeitig das Risiko von Reparaturen an den Servicepartner übergeht.

Einerseits ermöglicht diese Dienstleistung die kundenseitige Freisetzung des gesamten Administrations- und Personalaufwandes. Andererseits werden zeitgleich unsichtbare Kosten für Ersatzteillager, Werkstattunterhalt wie auch verdeckte Investitionen in firmeneigene Servicefahrzeuge oder gar Spezialwerkzeuge vollumfänglich eliminiert. Interessant ist, dass bei allen in den letzten zehn Jahren umgesetzten GDK-Projekten, die ursprünglichen Unterhaltskosten markant gesenkt wurden. Bereits im ersten Servicejahr konnten Einsparungen zwischen 15 und 70 Prozent realisiert werden, wie die Inventar-Verantwortlichen der Kunden bestätigen.

Tel. 062 915 80 58
www.avesco.ch

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.